Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
31:30 — Empor siegt mit viel Glück

Rostock 31:30 — Empor siegt mit viel Glück

Nach einer guten ersten Halbzeit verlieren die Rostocker gegen Henstedt komplett die Linie

Rostock. Mehr Glück geht nicht: Die Zweitliga-Handballer des HC Empor Rostock haben gestern im Kampf gegen den Abstieg einen ganz wichtigen 31:30 (18:13)-Heimsieg gegen Schlusslicht SV Henstedt-Ulzburg gelandet, hatten dabei aber viel Dusel. Nach einer indiskutablen zweiten Halbzeit — einige Zuschauer sprachen zu Recht von einer Frechheit — ließ Kenji Hövels die 1228 Zuschauer in der Stadthalle mit seinem Treffer 14 Sekunden vor Schluss jubeln.

 

OZ-Bild

Die Entscheidung: Kenji Hövels jubelt, nachdem er zum 31:30 getroffen hat.

Quelle: Sebastian Heger

Dabei schien im Spiel eins der Gäste nach dem angekündigten Rückzug aus der 2. Bundesliga zum Saisonende zunächst alles nach Plan zu verlaufen. Die Rostocker glänzten zwar nicht, hatten aber die Partie im ersten Abschnitt mehr oder weniger unter Kontrolle.

Die Einheimischen nutzten die Schwächen der Gäste im Spiel nach vorn zu mehreren einfachen Gegenstößen, wobei insbesondere Linksaußen Vyron Papadopoulos bei der Vollendung spielerische Glanzlichter setzte.

Das Ergebnis war eine scheinbar sichere 18:13-Pausenführung, nachdem der Vorsprung zwischenzeitlich sogar auf sieben Tore angewachsen war (16:9/24.). Warum die Schützlinge von Trainer Aaron Ziercke das Handballspielen und vor allem die Deckungsarbeit nach der Pause nahezu komplett einstellten, konnten sie selbst nicht erklären. „Natürlich war das auch eine Einstellungsfrage, aber wir haben das nicht absichtlich gemacht“, sagte der überragende Florian Zemlin (6 Tore). Seine und hoffentlich auch die Erkenntnis seiner Mitspieler: „Wir sind noch nicht so weit, dass wir einen Vorsprung souverän verwalten können.“

So profitierten die Rand-Hamburger zunehmend vom pomadigen Auftreten der Gastgeber. Beim 27:27 (53.) war‘s um die Empor- Herrlichkeit geschehen, 90 Sekunden lagen die Ostseestädter gar 27:28 hinten.

Zemlin, Roman Becvar und Hövels (2) sorgten mit ihren Treffern für das Happy End in einem Spiel, in dem Marc Pechstein einmal mehr weit unter seinen Möglichkeiten blieb.

Das galt für die Gäste keineswegs. Sie zeigten, dass ihr Versprechen, die Saison ehrenhaft zu Ende zu spielen, keineswegs ein leeres Versprechen war. Dass Trainer Matthias Karbowski die Pressekonferenz „schwänzte“, war dennoch nicht die feine englische Art. Sein Gegenüber Aaron Ziercke fand dagegen deutliche Worte: „Wir haben in der zweiten Halbzeit alles falsch gemacht, was wir falsch machen konnten. Dass wir trotzdem noch zwei Punkte geholt haben, ist einfach nur Glück“, so der Rostocker Coach.

Am kommenden Wochenende muss Empor — als 15. weiter drei Punkte vor dem ersten Abstiegsplatz (Springe) — gleich zweimal ran. Am Freitag reisen die die Rostocker als Außenseiter zum Tabellenzweiten GWD Minden, am Sonntag ist Tusem Essen in der Stadthalle zu Gast.

Statistik

HC Empor Rostock: Kominek, Malitz — Becvar 5, Meuser 1, Hövels 5, Dethloff, Heil, Gruszka 4/1, Flödl 3, Papadopoulos 5/1, Zboril, Zemlin 6, Pechstein 2, J. Porath.

SV Henstedt-Ulzburg: Rundt, Schmidt — Bitterlich 8/1, Sasse, Kibat 4/3, Eggert 7/1, Lauenroth 1, Völzke 3, Stefan, Schulze 3, Brauer 2, Thöneböhn, Kablouti, Laursen 2.

Siebenmeter: Empor 4/2, Henstedt 7/5.

Strafminuten: Empor 6, Henstedt 4.

Von Burkhard Ehlers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.