Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Abraham: In Wetzlar zum Star gereift

Wetzlar Abraham: In Wetzlar zum Star gereift

„Blutschlacht“ gegen Miranda machte Boxprofi berühmt

Wetzlar. Schon beim Betreten der Arena wurden bei Arthur Abraham Erinnerungen wach. Es war der 23. September 2006. Abraham boxte gegen den Kolumbianer Edison Miranda. Sein linker Unterkiefer war zerstört, die Wange geschwollen, Blut floss aus seinem Mund – Abraham kämpfte weiter und gewann.

 

OZ-Bild

Er will wieder Weltmeister werden: Arthur Abraham posiert am Ring von Wetzlar.

Quelle: Foto: S. Heger

„Der Kieferbruch war eine Katastrophe“, sagt der 37 Jahre alte Boxprofi. Dennoch habe er keine Sekunde ans Aufgeben gedacht. Ich wurde gefragt: Kannst du noch? Ich habe geantwortet: Klar kann ich noch. „In so einer Situation bist du voll fokussiert. Du musst den Willen haben, so etwas durchzustehen.“

Abraham hatte den nötigen Biss – und wurde über Nacht zum Star. Auch sein Trainer Ulli Wegner erlangte ob seiner Sprüche und Durchhalteparolen Kult-Status. „Das war ein Drahtseilakt. Ich bin froh, dass wir nicht abgestürzt sind“, bekennt Wegner, der seinerzeit mehrere Strafanzeigen bekam. Sie wurden allesamt abgeschmettert.

Abrahams Kiefer wird noch heute von zwei Titanplatten und 22 Schrauben stabilisiert. Eine Stelle unterhalb der Lippe ist taub. „Das bleibt auch so“, weiß der Ex-Weltmeister, der am Sonnabend als Zuschauer nach Wetzlar zurückkehrte.

Abraham saß in feinem Zwirn in der ersten Reihe. Er erfüllte etliche Autogramm- und Fotowünsche der Fans und verfolgte entspannt den starken Auftritt von Weltmeister Tyron Zeuge.

„Tyron hat den Kampf von der ersten bis zur letzten Runde dominiert. Smith hatte keine Chance“, meint „King Arthur“, der am 15. Juli auf den WM- Thron zurückkehren will. „Das muss ich. Es gibt keine Alternative“, sagt Abraham, der in der Londoner Wembley Arena gegen Chris Eubank Jr. boxt. Im Duell mit dem Sohn des legendären Chris Eubank geht es um die IBO-Weltmeisterschaft im Super-Mittelgewicht. Für Abraham ist es die letzte Chance.

se

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grevesmühlen
Startschuss für den 1000-Meter-Lauf: Zweieinhalb Runden mussten die Jungs der Altersklasse 13 dafür um den Tannenbergsportplatz laufen.

Seit Dienstag laufen die Wettkämpfe am Tannenberg in Grevesmühlen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.