Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 16 ° Regen

Navigation:
Abstiegsnöte für Handballer aus MV werden größer

Abstiegsnöte für Handballer aus MV werden größer

3. Liga: Alle Teams aus dem Nordosten verlieren

Rostock Schwarzes Wochenende für die Handballteams aus MV in der 3. Liga Nord: Nach fünf Niederlagen in fünf Begegnungen gehen sie schweren Zeiten entgegen.

 

OZ-Bild

SHV-Coach Danny Anclais

Quelle:

Stralsunder HV — SC Magdeburg 24:28 (9:11). Der SHV verpasste wichtige Punkte im Abstiegskampf und fiel auf den vorletzten Tabellenplatz zurück. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit übernahm die SCM-Reserve das Kommando und baute die Führung bis auf fünf Treffer aus (14:19/43., 17:22/48.). „Die Youngsters waren einen Tick besser als wir und haben in einigen Szenen auch Glück gehabt“, meinte Stralsunds Coach Danny Anclais.

HSV Insel Usedom — Eintracht Hildesheim 18:33 (8:19). Die Insulaner waren zu keiner Zeit ebenbürtig. Mit einem wiederholt kleinen Kader — Trainer Piotr Frelek und Geschäftsführer Nico Heidenreich halfen erneut aus — kassierten sie die höchste Heimpleite der Saison.

Die Gäste nutzten eine längere Phase in Überzahl, um vom 7:4 (15.) auf 12:4 (19.) zu enteilen. Der Rest war für die Niedersachsen Schaulaufen.

SV Mecklenburg Schwerin — Füchse Berlin II 26:29 (14:13). Herber Rückschlag für die Stiere, die nur noch zwei Zähler Vorsprung auf die Abstiegszone haben. Nach dem 18:16 (35.) nahmen sich die Schweriner eine kollektive Auszeit und konnten den plötzlichen 20:24- Rückstand (51.) nicht mehr drehen.

TV Oyten — TSG Wismar 34:23 (19:12). Die TSG-Handballerinnen verpassten die Chance auf den vorzeitigen Klassenerhalt. Die Gäste brauchten beim Tabellenvierten mehr als eine Halbzeit, um auf Betriebstemperatur zu kommen: „Wir haben nicht zu unserem Spiel gefunden“, haderte Trainer Ronald Frank, der viele Ausfälle zu beklagen hatte. Daher war er „froh, dass wir uns trotz des hohen Rückstandes nicht aufgegeben haben“. So verkürzte Wismar nach der Pause auf 21:18 (40.), ehe Oyten die Kräfteverhältnisse wieder zurechtrückte.

HSG Hannover-Badenstedt — Rostocker HC 36:21 (17:11). Die RHC-Damen waren beim Spitzenreiter chancenlos und können die Planungen für die Oberliga vorantreiben.

Von Robert French

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Dennis Gutgesell Petra Hase

Von der Landespolitik frustriert, hängt Dennis Gutgesell heute seinen Job als Vizelandrat an den Nagel

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.