Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Ahlschwede: Zu Hause sind wir schwer zu schlagen

Rostock Ahlschwede: Zu Hause sind wir schwer zu schlagen

Beim Kellerduell des FC Hansa gegen Wehen Wiesbaden trifft morgen gleich ein halbes Dutzend Spieler auf seinen ehemaligen Arbeitgeber.

Voriger Artikel
Ganz große Umarmung
Nächster Artikel
„Zu Hause sind wir eine absolute Macht“

Verteidiger mit Offensivdrang: Hansa-Profi Maximilian Ahlschwede (25, l.).

Quelle: Objectivo/marcel Krause

Rostock. Beim Kellerduell des FC Hansa gegen Wehen Wiesbaden trifft morgen gleich ein halbes Dutzend Spieler auf seinen ehemaligen Arbeitgeber. Aufseiten der Rostocker haben mit Maximilian Ahlschwede, Tobias Jänicke und Soufian Benyamina, der sich nach einem Schienbeinbruch derzeit im Aufbautraining befindet, eine „hessische Vergangenheit“. Bei den Gästen trug mit David Blacha, Kevin Schindler und Steven Ruprecht ebenfalls ein Trio schon mal das Hansa-Trikot.

Ahlschwede hat seit seinem Wechsel von Wiesbaden nach Rostock in der Winterpause der Saison 2014/15 allerdings „kaum noch Kontakt“ zu seinen ehemaligen Teamkollegen. „Mit Steven Ruprecht tausche ich mich regelmäßig aus, auch in den Tagen vor dem Spiel“, sagt der 25-Jährige. Kampfansagen und verbales Kräftemessen sparen sich die einsatzstarken Defensivspezialisten: „Wir wissen beide, dass es ein sehr wichtiges Spiel für uns ist und werden alles reinhauen, was geht.“

Gegen die nach sechs sieglosen Spielen auf Platz 16 abgerutschten Wiesbadener habe Hansa die bessere Ausgangsposition, glaubt Ahlschwede: „Dass wir zu Hause spielen, sollte ein Vorteil sein. Zumal wir uns zuletzt bei den Heimspielen — abgesehen von der Partie gegen Aue — ganz gut angestellt haben.“ Von den letzten acht Heimspielen hat Hansa nur das gegen Aue (0:2) verloren. Um diesen Trend fortzusetzen, ist nach dem 1:4 gegen Magdeburg allerdings eine Steigerung nötig. „Das Spiel hat gezeigt: Wenn wir es nicht schaffen, 100 Prozent abzurufen, wird es schwer in dieser Liga. Wenn wir es aber schaffen, wird es schwer für den Gegner, vor allem wenn wir zu Hause spielen.“

Der DFB hat die genauen Termine für die Spieltage 32 und 33 angesetzt: Sa., 2. April, 14.00 Uhr: Hansa - Preußen Münster; Fr., 8. April, 19.00 Uhr: Sonnenhof Großaspach - Hansa

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.