Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 18 ° wolkig

Navigation:
Anker schlägt sich achtbar gegen den HSV

Anker schlägt sich achtbar gegen den HSV

Bundesligist siegt beim Wismarer Oberligisten mit 2:0 / 3100 Zuschauer sind begeistert / 2017 kommt Hertha

Wismar Die gestrige 0:2-Niederlage von Anker Wismar gegen Bundesligist Hamburger SV war für Bluesmusiker und Anker-Mitglied Don Promillo wie ein Sieg. „Ich habe getippt, dass der HSV 4:0 gewinnt“, sagt der Mundharmonikaspieler. Der gastgebende Außenseiter bot vor 3100 Zuschauern im Kurt-Bürger-Stadion eine feine Leistung. Dafür zollte Gäste-Trainer Bruno Labbadia Respekt: „Anker hat das sehr gut gemacht. Man hat gesehen, dass sie unbedingt ein Tor machen wollten.“

So aber setzte sich der Bundesliga-Dino nach Toren von Profi Michael Gregoritsch (30.) und Gillian Jurcher (80.) aus der U 19 verdient mit 2:0 durch. Damit ist für den HSV die Saison endgültig beendet, der FC Anker muss noch zwei Spiele in der Oberliga bestreiten. Wer dachte, der Außenseiter erstarre vor Respekt, sah sich getäuscht. Die Wismarer, die am Tag zuvor ein Punktspiel gegen Neubrandenburg (2:3) bestritten hatten, versteckten sich nicht.

Die besten Gelegenheiten boten sich in der Schlussphase. Kenneth Eze kam frei vor dem Tor zum Kopfball. Doch er vergab, und postwendend kam der HSV zum 2:0. Anker gab aber nicht auf. Torjäger Clemens Lange kam frei vor dem Tor zum Schuss (87.), doch mehr als ein Lattentreffer wurde es nicht.

„Es wäre so schön gewesen“, haderte Lange, der 22 Tore in der Oberliga erzielt hat. Sein Trainer nahm es ihm nicht krumm. „Ich bin insgesamt sehr zufrieden. Das war für uns das Spiel des Jahres, es war gar nicht so leicht, dass in den letzten Wochen aus den Köpfen zu bekommen“, meinte Christiano Dinalo Adigo.

Anker: Heskamp – Bode (56. Eze), Bröcker (84. Gois), Rodrigues (77. Andriychenko), Lange, Traore (56. Schuhmann), Rahmig (35. Sibrins), Ostrowitzki (46. Köhn), Dzhaukhar (68.

Hecking), Unversucht, Martens (77. Raffel).

HSV: Mickel – Diekmeier (56. Seo), Pereira , Holtby, Bahoui, Ostrzolek (56. Jurcher), Gregoritsch, Müller (18. Köhlert), Kim, Stark, Branco.

Heiko Hoffmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.