Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Bachelor statt Kapitänin

Schwerin Bachelor statt Kapitänin

SSC-Volleyballerin Lousi Ziegler macht sich fit für die Zeit nach der Karriere

Voriger Artikel
WM-Skandal 2006: Neue Hausdurchsuchungen
Nächster Artikel
Norweger Carlsen wieder Schachweltmeister - Sieg gegen Karjakin

Schwerins Angreiferin Lousi Souza Ziegler (l.) in Aktion. FOTO: ERHARD HEIDEN

Schwerin. „Burnout bei Führungskräften“ – über dieses Thema schreibt Lousi Souza Ziegler derzeit ihre Bachelor-Arbeit. Die Außenangreiferin des Volleyball-Bundesligisten Schweriner SC weiß also, wie es dazu kommen kann, dass Menschen sich übernehmen und ausbrennen. Vielleicht war das auch ein Grund dafür, warum die Brasilianerin ihren Kapitänsposten beim SSC im Sommer auf eigenen Wunsch abgegeben hat.

„Ich weiß nicht, wie lange ich noch Volleyball spielen kann. Deshalb wollte ich diese Saison frei dafür sein, mich ganz auf meine Leistungen zu konzentrieren – ohne zusätzliche Verantwortung“, sagt Lousi Souza Ziegler und verrät: „Ich bin ja sowieso nur Kapitänin geworden, weil Felix (Trainer Koslowski/d. Red.) mich damals dazu überredet hat.“ Eigentlich wollte die 31-Jährige gar nicht, weil sie damit „in Brasilien schon mal schlechte Erfahrungen gemacht“ habe.

Das neue Führungsduo mit Libera Lenka Dürr (25) und Außenangreiferin Jennifer Geerties (22) funktioniere super, meint Lousi Ziegler, auch mit Blick auf den perfekten Saisonstart des SSC als Bundesliga-Spitzenreiter und Pokalfinalist. „Das ganze Team arbeitet toll zusammen, die Mannschaft hilft sich in allem gegenseitig“, urteilt sie. Die Truppe sei in dieser Saison „viel emotionaler – sogar im Training. Da ist richtig Stimmung, wir haben viel Spaß.“

Die Rolle der 1,78 Meter großen Angreiferin im Schweriner Team steht auch ohne Kapitänstitel nicht infrage, stellt SSC-Coach Felix Koslowski klar, der Lousi Ziegler bisher oft auf der Bank schmoren lässt. „Lousi ist mit Herz und Kopf dabei und mit ihrer Erfahrung eine sehr wichtige Spielerin für uns. Es gibt nur einen Grund, warum sie noch nicht so oft im Einsatz war: Die jetzige Mannschaft hat sich so gut eingestimmt, dass es keinen Grund für große Wechsel gibt, die den Rhythmus durcheinanderbringen würden.“ Wenn sie gebraucht wird, ist Lousi Ziegler mit vollem Einsatz da – vielleicht schon am Sonnabend im Heimspiel gegen den Tabellenachten VfB Suhl.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Utopien und Illusionen
Christa Wolf 2010 in Berlin.

Dokumente eines deutschen Lebens und ein kleiner Epochen- und Briefroman. Zum fünften Todestag der Schriftstellerin Christa Wolf erscheinen bisher unveröffentlichte Briefe.

mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.