Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Box-Brüder sind Sportbotschafter

Schwerin Box-Brüder sind Sportbotschafter

Artem und Robert Harutyunyan geben Schülern Einblicke ins Leben eines Athleten

Schwerin. „Hast du schon mal geboxt?“, fragt Artem Harutyunyan. „Ja, aber nur knapp zwei Monate. Wir sind dann aufs Land gezogen“, antwortet Marieke Juhrke. Der APB-Weltmeister hilft der 13-Jährigen beim Anziehen der Handschuhe, danach lässt sie die Fäuste fliegen. Ihre Mitschüler schauen interessiert zu.

Jugendliche der Schweriner Astrid-Lindgren-Schule haben Artem und dessen Bruder Robert Harutyunyan gestern im AOK-Servicecenter am Marienplatz getroffen. Die beiden Boxer sind neue Botschafter für die Gesundheitskasse und stehen somit in einer Reihe mit den Olympiasiegern Stefan Nimke (Radsport) und Sebastian Brendel (Kanu).

Artem Harutyunyan greift in Rio nach einer Medaille. Das Olympia-Ticket hat der Halbweltergewichtler (bis 64 Kilo) bereits sicher. In einer launigen Fragerunde geben er und sein Bruder Einblicke ins Sportlerleben und beweisen auch dabei Schlagfertigkeit. Welche Musik hören Sie vor dem Wettkampf?, will ein Schüler wissen. „Alles Mögliche – von Klassik, Hip-Hop, bis hin zu deutscher Musik.“ Auch Helene Fischer? „Nur Artemlos“, scherzt der Champion, der seinen WM-Gürtel lässig über der rechten Schulter trägt.

Artem ist in der Bruder-WG für das Kochen zuständig. „Ich räume auf“, erzählt Robert. Die deutsche Nummer eins im Leichtgewicht wird seinen Bruder „als Trainingspartner und moralische Stütze“ nach Rio begleiten.

Ziele setzen und niemals aufstecken, geben die gebürtigen Armenier den Jugendlichen mit auf den Weg. „Es kommt nicht darauf an, wie oft ihr hinfallt. Wichtig ist, dass ihr wieder aufsteht und weitermacht“, betont Robert Harutyunyan. Die Brüder schenken den Schülerinnen und Schülern handsignierte Handschuhe und erfüllen etliche Fotowünsche. Die Teenager sind begeistert. „Das war richtig cool“, schwärmt Kevin-Justin Ulicnik (15). Und auch Marieke Juhrke ist angetan: „Es hat Spaß gemacht. Ich find’ super, dass die beiden auf dem Boden geblieben sind.“

Stefan Ehlers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Gut 35 Millionen Google-Treffer finden sich zu Bob Dylan. Rund 100 Millionen Tonträger soll der legendäre Musiker verkauft haben - und damit weniger als Taylor Swift oder Justin Bieber. Doch mit schnöden Zahlen lässt sich das Kulturphänomen Dylan ohnehin nicht erfassen.

mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.