Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Brand: Sieg im Pokal wäre eine große Sensation

Rostock Brand: Sieg im Pokal wäre eine große Sensation

Hansa empfängt morgen Abend in der 1. Runde Zweitligist Fortuna Düsseldorf. Die Hütte wird voll – und darauf baut der Außenseiter.

Rostock. Durchschnittlicher Drittligist gegen etablierter Zweitligist, Schüler gegen Lehrmeister auf der Trainerbank und die Rückkehr von drei früheren Hansa-Verantwortlichen an die Ostseeküste: Das Erstrunden-Duell zwischen dem FC Hansa und Fortuna Düsseldorf morgen Abend (18.30 Uhr) im Ostseestadion sorgt gleich auf mehreren Ebenen für Brisanz.

Eines macht Hansa-Trainer Christian Brand schon vor dem Anpfiff klar: „Düsseldorf ist der Favorit, da brauchen wir nicht drum rumreden. Das ist ein richtig, richtig harter Brocken. Es wäre schon eine große Sensation, wenn wir das schaffen, gegen die zu gewinnen.“

Der 44-Jährige sieht sein Team, das nach vier Saisonspielen im Mittelfeld der 3. Liga rangiert, gegen den aktuellen Zweitliga-Dritten in der Außenseiterrolle – aber nicht ohne Chancen. „Wir rechnen uns schon was aus. Ich denke, dass wir mit unserer Heimstärke einige Möglichkeiten haben“, sagt Brand: „Für mich ist der Pokal ein sportlich extrem wichtiger Wettbewerb. Und ich weiß auch, dass er finanziell nicht ganz unwichtig ist.“

155000 Euro Antrittsgeld haben die Hanseaten in der 1. Runde sicher. Bei einem Weiterkommen würde sich die Summe verdoppeln, dazu kämen Zuschauereinnahmen und Vermarktungserlöse. Geld, das den klammen Rostockern auch bei der aktuellen Suche nach einer starken Offensivkraft weiterhelfen würde. „Damit beschäftige ich mich jetzt nicht, der Fokus liegt ganz auf dem Pokalspiel“, versichert Brand, den morgen auch ein ausgesprochen reizvolles Trainerduell erwartet.

Denn auf der Fortuna-Bank sitzt Friedhelm Funkel, sein ehemaliger Coach aus Hansas Bundesliga-Zeiten. Von September 2000 bis Dezember 2001 arbeiteten beide gemeinsam auf der Kogge. Brands Erinnerungen an Funkel sind ausschließlich positiv. „Wir hatten eine gute Zeit. Er ist ein angenehmer Trainer und Mensch, immer sachlich, ist nie persönlich geworden“, sagt der FCH-Coach über seinen einstigen Lehrmeister, der auch mit 62 Jahren noch nicht fußballmüde ist. „Er hat noch so viel Bock und Energie – wenn ich in dem Alter noch so in Form bin, ist alles gut.“

Neben Friedhelm Funkel hat die Fortuna im einstigen Rostocker Bundesliga-Trainer Erich Rutemöller (März bis Dezember 1992) und Ex-Sportchef Uwe Klein (November 2014 bis Dezember 2015) weitere Hansa-Vergangenheit in ihrer Führungsetage (siehe Beitrag rechts). Auf der Gegenseite verfügen die Rostocker im Neuzugang und Ex-Düsseldorfer Fabian Holthaus über einen intimen Kenner der Fortuna-Mannschaft, der seinem Coach so manchen nützlichen Tipp geben kann.

Klar dürfte sein, dass die Rostocker die Pokal-Überraschung mit zwei Spitzen (Ziemer, Platje) schaffen wollen. Bis auf die langzeitverletzten Dorda und Garbuschewski sowie Benyamina (ihm wurde ein Nagel aus dem gebrochenen Schienbein entfernt) hat Brand alles an Deck. Michael Gardawski kann trotz seines jüngsten Platzverweises in Halle (gilt nur für die Liga) mitwirken. Und auch Aleksandar Stevanovic meldet sich zurück.

Elfmeter hat der Coach bisher übrigens nicht üben lassen. „Weil man die Wettkampf-Situation nicht simulieren kann“, begründet Brand: „Aber wir machen das immer wieder mal im Training. Üben schadet nicht.“

Kai Rehberg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.