Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Brand: Wir müssen noch mal einen Gang zulegen

Rostock Brand: Wir müssen noch mal einen Gang zulegen

Der Hansa-Trainer schont im Landespokal Gardawski, Henn und Torhüter Schuhen / 2000 Zuschauer werden in Güstrow erwartet

Rostock. Von den vergangenen acht Pflichtspielen nur eines verloren, in der Tabelle nur einen Punkt Rückstand auf den Relegationsplatz – die Formkurve des Drittligisten FC Hansa Rostock zeigt seit Wochen nach oben. Und dennoch fordert Trainer Christian Brand: „Wir müssen noch mal einen Gang zulegen.“ In den verbleibenden fünf Drittliga-Partien bis zur Winterpause „wollen wir so viele Punkte holen, wie es geht“, begründet der Coach. Zudem ist ein Überwintern im Landespokal Pflicht.

Hansa ist heute beim Verbandsligisten Güstrower SC 09 (13.00 Uhr) gefordert. „Die müssen wir schlagen“, sagt Brand. „Güstrow hat zwar die vergangenen sieben Spiele gewonnen, aber wir spielen drei Klassen höher. Ob wir auch drei Klassen besser sind, wird sich zeigen.“

Brand warnt davor, den Sechstligisten auf die leichte Schulter zu nehmen. „Großaspach und der VfR Aalen sind gegen Fünftligisten ausgeschieden. Es gibt nur eine Möglichkeit, dass ein unterklassiger Verein gewinnt – und zwar wenn der höherklassige Verein den Gegner unterschätzt.“

Tobias Jänicke lässt keine Zweifel aufkommen: „Wenn wir mit der richtigen Einstellung ins Spiel gehen, mache ich mir keine Gedanken, dass wir patzen könnten. Wir sind die bessere Mannschaft und haben die besseren Spieler.“

Hansa muss in Güstrow auf die verletzten Marcus Hoffmann und Maximilian Ahlschwede verzichten. Michael Gardawski, Matthias Henn und Torhüter Marcel Schuhen werden geschont. Für ihn steht Samuel Aubele zwischen den Pfosten.

Bei den Güstrowern präsentierte sich zuletzt Sava-André Mihajlovic in Topform. Der 27-Jährige schnürte in den vergangenen drei Partien jeweils einen Dreierpack. GSC-Trainer Sven Lange betont jedoch, dass es nicht nur auf den Torjäger ankommen wird. „Wir können dieses besondere Spiel nur als Mannschaft meistern“, sagt der 49-Jährige und ergänzt: „Unsere Jungs können völlig locker in die Partie gehen, müssen den großen Respekt ablegen.“

Der GSC erwartet rund 2000 Zuschauer. Da die Parkplatzsituation aufgrund zweier Parallelveranstaltungen angespannt ist, empfiehlt der Verein, Fahrgemeinschaften zu bilden.

• Liveticker unter

oz-sportbuzzer.de

S. Ehlers/j. Weber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
500 Jahre Reformation

Martin Luther war ein Alphatier, Polarisierer und schlimmer Antisemit - die Historikerin Lyndal Roper macht Schluss mit dem Mythos vom sympathischen Reformator. In ihrer Luther-Biografie untersucht sie auch die Bedeutung von Luthers Darmträgheit für die Reformation.

mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.