Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Brand warnt vor Krisenklub Paderborn: Das ist ein sehr gefährlicher Gegner

Rostock Brand warnt vor Krisenklub Paderborn: Das ist ein sehr gefährlicher Gegner

Ex-Bundesligist hat sechs Spiele in Serie verloren / Gebhart in der Startelf? / Bülbül begnadigt

Rostock. Nach dem Duell gegen die beste Rückrundenmannschaft Zwickau am Montag (2:2) wartet auf den FC Hansa morgen das Kontrastprogramm: Mit dem SC Paderborn kommt das nach FSV Frankfurt erfolgloseste Team des Jahres nach Rostock. Sechs Spiele in Serie hat der Zweitligaabsteiger verloren, der Abstand zum rettenden Ufer beträgt bereits sechs Punkte – dem Ex-Bundesligisten (Saison 2014/15) droht der dritte Abstieg binnen zwei Jahren.

Christian Brand lässt sich von dem dramatischen Negativlauf des Gegners nicht blenden. „Diese sechs Spiele, die sie verloren haben, sind für uns eigentlich nicht relevant. Paderborn ist ein sehr gefährlicher Gegner“, urteilt der Hansa-Trainer und erwartet „ein sehr schweres Spiel“. Zumal es auch den seit fünf Begegnungen sieglosen Hanseaten an Klasse und Konstanz fehlt. Mit nur einem Dreier im Jahr 2017 (zwei Niederlagen, sechs Unentschieden) liegen die Rostocker in der Rückrundenwertung lediglich einen Rang besser als Paderborn auf dem 18. Platz.

Trotz des auf immerhin sieben Punkte angewachsenen Polsters auf die Abstiegszone sieht Brand keinen Grund zur Entwarnung. „Wir sind da nach wie vor in der Verlosung und müssen hellwach sein.“ Auch gegen die Paderborner, die mit Kapitän Tim Sebastian, Christian Bickel und Robin Krauße voraussichtlich drei Ex-Rostocker in der Startelf aufbieten werden. „Paderborn wird sicher nicht vor Selbstvertrauen sprühen, aber es ist von den Individualisten her eine gute Mannschaft.“ Im Hinspiel setzten sich die Rostocker klar mit 3:0 durch – es war Hansas zweithöchster Saisonsieg. „Wir haben damals zum richtigen Zeitpunkt die Treffer erzielt“, erinnert sich Brand. Sein Rezept für das Rückspiel: „Viel Geduld, eine große Laufbereitschaft und eine hohe Grundaggressivität.“

Beim Kampf um den zweiten Rückrundensieg muss Hansa die gesperrten Dennis Erdmann und Michael Gardawski ersetzen. Ein Fragezeichen steht zudem hinter dem Einsatz von Linksverteidiger Fabian Holthaus, der gestern nur Lauftraining absolvieren konnte. Vor einer Rückkehr in den 18er-Kader steht Kerem Bülbül. Das 22-jährige Offensivtalent, das Ende Januar aus disziplinarischen Gründen aussortiert und ins Oberliga-Team geschickt worden war, erhält eine letzte Chance. Seit Dienstag trainiert er wieder mit der Mannschaft, die zuvor einer „Begnadigung“ zugestimmt hatte. Vor einem Startelf-Comeback könnte Timo Gebhart stehen. Trainer Brand schloss das gestern zumindest nicht aus: „Mal schauen.“

S. Frã¶be

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Mercedes-Teamchef
„Toto“ Wolff ist der Motorsportchef von Mercedes.

Ohne Weltmeister Nico Rosberg startet Mercedes beim Saisonauftakt in Australien in eine neue Formel-1-Ära. Teamchef Toto Wolff spricht im dpa-Interview über die neue Fahrerpaarung und die Lehren aus dem Dauerzoff zwischen Rosberg und Lewis Hamilton.

mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.