Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
„Bullenkopf“-Fall: Harte Strafe für Dynamo Dresden

Frankfurt/Main „Bullenkopf“-Fall: Harte Strafe für Dynamo Dresden

Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden muss die „Bullenkopf-Affäre“ teuer bezahlen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verhängte gestern in Frankfurt/Main ...

Frankfurt/Main. Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden muss die „Bullenkopf-Affäre“ teuer bezahlen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verhängte gestern in Frankfurt/Main einen Zuschauer-Teilausschluss sowie eine Geldstrafe von 60000 Euro. Grund sind vor allem die Vorfälle im DFB-Pokalspiel gegen RB Leipzig (5:4 i.E. für Dresden) am 20. August. Dabei war ein abgetrennter Bullenkopf aus dem Dresdner Zuschauerbereich in den Innenraum geworfen worden, der allerdings erst im Nachhinein auf Bildern und Videos auffiel. Während der Partie waren zudem mehrere Banner zu sehen, auf denen äußert geschmacklos gegen die Gäste aus Leipzig gewettert wurde.

Im nächsten Heimspiel am 20. November gegen Fürth müssen im Dresdner Stadion mehrere Blöcke geschlossen werden, insgesamt geht es um rund 9000 Fans. Dynamo spielte nach einem Sportgerichts-Urteil auf Bewährung, diese wurde nun widerrufen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.