Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Christina Obergföll beendet Karriere mit einem Lächeln

Berlin Christina Obergföll beendet Karriere mit einem Lächeln

Speerwerferin verabschiedet sich beim Istaf in Berlin mit Sieg / Diskus-Ass Robert Harting will mindestens bis zur EM 2018 weitermachen

Berlin. . Als Robert Harting unter Flutlicht im Berliner Olympiastadion noch geduldig Autogramme gab, war Christina Obergföll schon längst auf dem Weg zur großen Istaf-Party. Emotionalen Abschied feierten am Samstag beide Weltklasse-Leichtathleten: Speerwerferin Obergföll beendet mit 35 Jahren ihre Karriere, Diskus-Ass Harting eine turbulente und für ihn oft frustrierende Saison. Sie siegte und war überglücklich, er wurde Dritter und war zufrieden.

„Es war echt geil! Es war sensationell emotional. Es war sehr, sehr schön“, sagte Obergföll. Als die letzte Träne verdrückt und die Ehrenrunde absolviert war, fiel eine Riesenlast von der ehemaligen Weltmeisterin ab. Für sie beginnt ein neues Leben. Sieben Medaillen heimste die Perfektionistin von der LG Offenburg seit 2005 bei Olympia (2), Weltmeisterschaften (3) und Europameisterschaften (2) ein. Ihr größter Erfolg: WM-Gold 2013 in Moskau.

Punkt 16.08 Uhr ließ Obergföll den Speer zum letzten Mal fliegen. Den selbst nicht für möglich gehaltenen Sieg hatte die Ehefrau von Männer-Bundestrainer Boris Obergföll schon im fünften Durchgang klargemacht: 64,28 Meter. Das Raunen im Olympiastadion schwoll zum Jubel an, die Kolleginnen standen an der Anlage Spalier und spendeten Beifall. Christina Obergföll kamen die Tränen, dann ging die Olympia-Achte von Rio mit der Deutschland-Fahne auf die Ehrenrunde. Söhnchen Marlon (2) die Eltern, ihr Trainer und ihre beste Freundin waren dabei. Die Party in einem Berliner Hotel zog sich bis Sonntagmorgen. Mit ihrer finalen Leistung war sie mehr als zufrieden. „64,28 – das wäre auch in Rio nur der vierte Platz gewesen. Also sage ich: Alles gut. Ich bin überglücklich.“ Auch ihre Disziplin-Kollegin Linda Stahl (Leverkusen) und die frühere Hammerwurf-Weltmeisterin und -Weltrekordlerin Betty Heidler (Frankfurt/Main) machen Schluss. Beim 75. I staf wurden beide Frauen verabschiedet.

Robert Harting macht den Zeitpunkt seines Karriereendes vom Abschneiden bei der EM 2018 in Berlin abhängig. Beim Heimspiel in zwei Jahren will sich der dann 33-Jährige noch einmal EM-Gold holen und von seinen Fans verabschieden. „Wenn ich da gewinne, dann ist Schluss, werde ich da nur Zehnter, dann hänge ich wohl noch ein Jahr dran“, sagte der Olympiasieger von London 2012.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Venedig

Nach einer Vorlage von Peter Handke zeigt Wim Wenders seinen neuen Film in Venedig. Ein Interview zur Premiere am Donnerstagabend.

mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.