Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Deutschen Tennis-Damen drohen Abstiegs-Playoffs

Fed Cup: 0:2 in den USA Deutschen Tennis-Damen drohen Abstiegs-Playoffs

Nach der verletzungsbedingten Absage von Julia Görges sind die deutschen Tennis-Damen auf Hawaii mit 0:2 in Rückstand geraten. Nach der Hymnen-Panne relativierte Andrea Petkovic ihre Aussagen.

Lahaina. Die deutschen Tennis-Damen stehen im Fed Cup vor dem Erstrunden-Aus. Beim Gastspiel auf Hawaii liegt die Mannschaft von Bundestrainerin Barbara Rittner gegen die USA mit 0:2 zurück.

Damit droht dem Team wie schon im vergangenen Jahr eine Relegationspartie gegen den Abstieg aus der Weltgruppe der besten acht Nationen.

Julia Görges konnte in Lahaina wegen einer Knieverletzung die am Vortag beim Stand von 3:6, 1:3 wegen Regens abgebrochene Partie gegen Coco Vandeweghe nicht zu Ende spielen. „Wir können hier jetzt kein MRT machen, aber sie hat sich das Knie im Runterfallen verdreht“, sagte Rittner und vermutete eine Verletzung am Innenband oder am Meniskus. „Sie ist nicht nur hingefallen“, hatte Rittner bereits am Samstag unmittelbar nach dem Wetterabbruch gesagt.

Andrea Petkovic hatte zuvor gegen Alison Riske 6:7 (10:12), 2:6 verloren. Um doch noch das Halbfinale gegen Tschechien zu erreichen, mussten die Deutschen beide Einzel und das abschließende Doppel gewinnen. Für 10.00 Uhr Ortszeit (21.00 Uhr MEZ) war das Match zwischen Petkovic und Vandeweghe angesetzt. Als Ersatz für Görges stand Fed-Cup-Debütantin Carina Witthöft bereit.

Da die vierte deutsche Spielerin Laura Siegemund unter der Woche wegen einer Blessur am rechten Schlagarm nicht richtig trainieren konnte, waren für das Doppel Petkovic und Witthöft vorgesehen.

Im vergangenen Jahr hatten die deutschen Damen in der ersten Runde gegen die Schweiz verloren, sich durch einen Sieg in den Playoffs in Rumänien aber den Verbleib in der Weltgruppe der besten acht Nationen gesichert. Der Gegner für eine mögliche Relegationspartie am 22./23. April wird in der kommenden Woche ausgelost. Im Halbfinale stehen n eben Titelverteidiger Tschechien noch die Schweiz und Weißrussland.

Schon vor der erwarteten Görges-Absage hatte Petkovic ihre Aussagen vom Vortag nach dem peinlichen Nationalhymnen-Zwischenfall mit der ersten Strophe des Deutschlandliedes relativiert. „Das Ganze passierte unmittelbar vor meinem Match. Wir waren vor allem überrumpelt&fassungslos und wussten nicht, wie wir reagieren sollten“, schrieb die 29 Jahre alte Darmstädterin am Sonntag.

Der Solist auf dem Center Court hatte bei der Nationalhymne die erste Strophe des Deutschlandliedes gesungen, die mit den Worten „Deutschland, Deutschland über alles“ beginnt. „Das ist mit Abstand das Schlimmste, was mir jemals passiert ist in meinem Leben“, hatte Petkovic unmittelbar nach ihrer Niederlage gegen Riske gesagt. „Mit Abstand und etwas mehr Rationalität“ erläuterte Petkovic später: „Es ist nicht das Schlimmste, das mir im Leben je passiert ist. Aber es ist das Schlimmste, das mir in meinem Fed Cup Leben passiert ist.“

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Den Widrigkeiten trotzen
Andrea Petkovic und Julia Görges trainieren auf dem Center Court der Royal Lahaina Tennis Ranch auf der Hawaii-Insel Maui.

Chaotische Anreise, Jetlag und ein überaus selbstbewusster Gegner: Beim Gastspiel auf Hawaii sind die deutschen Tennis-Damen ohne ihre Spitzenkraft Angelique Kerber nur Außenseiterinnen. Bundestrainerin Barbara Rittner war zunächst als Kammerjägerin gefordert.

mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.