Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Die heikle Mission Klassenerhalt

Darmstadt Die heikle Mission Klassenerhalt

Im zweiten Bundesliga-Jahr steht Darmstadt 98 vor einer noch größeren Herausforderung

Darmstadt. Die Fragezeichen schienen den Profis des SV Darmstadt 98 auf die Stirn geschrieben, als der neue Cheftrainer Norbert Meier am letzten Julitag lediglich „Abfahrt“ auf den Trainingsplan geschrieben hatte. Selbst als sich der Bus in der Steiermark die Serpentinen hoch zum Stoderzinken quälte, wusste kaum jemand Bescheid. Bungeejumping? Bergsteigen? Nein, Ziplining! Also hieß es: Schutzausrüstung anlegen, an Drahtseilen einhaken und dann mit bis zu 120 Stundenkilometern den Berg hinabrasen.

 

OZ-Bild

Kapitän Aytac Sulu berichtete hinterher von einer „coolen Sache“, auch wenn manch Kollege „ziemliche Panik“ gehabt hätte. Außenstehende urteilten nach dieser Einlage im Ennstal: Nichts könnte besser symbolisierten, was den Südhessen in dieser Saison bevorsteht: der rasende Absturz.

Kein Kader wirkt unfertiger als der der Lilien. Trotz des Klassenerhalts gelang es, weder den Erfolgstrainer Dirk Schuster zum Bleiben zu bewegen noch das Gerüst der Erfolgself zusammenzuhalten. Oder gelang es gerade deswegen nicht? Diese These vertritt Präsident Rüdiger Fritsch. „Es ist die Kehrseite des Erfolgs. Wenn wir sang- und klanglos abgestiegen wären, hätten wir kein Thema, dass Spieler von anderen Vereinen abgeworben werden. Wir sind im Wahnsinn des Fußballgeschäfts angekommen.“

Innenverteidiger Slobodan Rajkovic flüchtete nach Palermo, nachdem vorher schon Stammkräfte wie Torwart Christian Mathenia (HSV), Standardspezialist Konstantin Rausch (Köln) und Torjäger Sandro Wagner (Hoffenheim) das Weite gesucht hatten. Der aus Bielefeld abgeworbene Meier („Mich hat gereizt, dass man hier aufgrund gewisser Rahmenbedingungen erfinderisch sein muss“) weiß längst, welch heikle Mission er angetreten hat. Verstärkungen bräuchte es noch in allen Mannschaftsteilen. Unter dem neuen Coach wurden aus der Vorsaison bewährte Grundsätze über Bord geworfen. Schuster hatte penibel darauf geachtet, nur deutschsprachige Neuzugänge zu holen oder Profis, die die Bundesliga kennen. Nun haben die Ukrainer Artem Fedetsky, Denys Oliynyk und der Ungar Laszlo Kleinheisler angeheuert. Sie haben zwar einige Einsätze für ihre Nationalteams aufzuweisen – aber ob sie die Richtigen sind, um die Mission Klassenerhalt zu schaffen?

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.