Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
„Dieser Erfolg ist wertvoller als mein Landesmeister-Titel“

Warnemünde „Dieser Erfolg ist wertvoller als mein Landesmeister-Titel“

OZ-Golf-Tour: Henriette Sohns aus Warnemünde bejubelt Gesamtsieg / Greifswalder Benedikt Hirthammer ist Herren-Sieger

Voriger Artikel
Angelique Kerber jetzt offiziell Nummer eins im Damen-Tennis
Nächster Artikel
Kerber vor verdientem Urlaub: „Leben ganz normal genießen“

Sie sind die Besten nach den drei Turnieren der OZ-Golftour 2016: Henriette Sohns (Warnemünde) und Benedikt Hirthammer (Golfpark Strelasund) präsentieren stolz ihre Siegerpokale.

Quelle: Frank Söllner

Warnemünde. Enge Duelle, beste Platzbedingungen und am Schluss ein inniger Kuss der Siegerin für ihren Pokal: Die dritte und letzte Station der OZ-Golfcupserie 2016 hatte eine Menge zu bieten. Die Titel sicherten sich Henriette Sohns (Warnemünde) und Benedikt Hirthammer (Golfpark Strelasund). Beide mussten dafür auch den finalen Wettbewerb der Tour gewinnen.

Besonders überwältigt von ihrem Erfolg zeigte sich Henriette Sohns, die 2015 schon MV-Champion bei den Damen war: „Dieser Sieg ist emotional noch wertvoller als mein Landesmeistertitel. Weil ich hier über eine gesamte Serie meine Leistung abrufen musste“, jubelte die angehende Polizistin, die seit dem Frühjahr ihr Abitur in der Tasche hat. Sie hatte im Juni bereits beim Tour-Auftakt im Golfpark Strelasund gewonnen und beim Rügener Turnier im Juli Platz zwei belegt. Ihre schärfste Konkurrentin, Dagmar Kuhl, besiegte sie in Warnemünde erst in einem Herzschlag-Finale nach Stechen. Die Rüganerin belegte in der Gesamtwertung „nur“ Rang drei, da sie beim Auftaktturnier der Serie nicht hatte antreten können. Sybille Edelberg (Tessin) kam auf den Silberrang.

Der Greifswalder Student Benedikt Hirthammer verwies mit seinem Sieg bei den Herren in Warnemünde noch Matthias Wißotzki (Wittenbeck) auf Rang zwei, der bis zum letzten Tourtag die Gesamtwertung angeführt hatte. Routinier Wolf Kohn (Serrahn) holte Bronze. Die Toursieger können nun zum Lohn mit je einer Begleitperson auf Kreuzfahrt gehen. Das Rostocker Unternehmen Arosa lobte für sie eine Donauschiffsreise aus.

Viele lobende Worte fand derweil Stefan Rudolph (CDU), Staatssekretär im Wirtschaftsministerium. Sein Haus ist neben dem Landesgolfverband Partner für die OZ-Serie. Die Tour trage dazu bei, den Golfsport bekannter zu machen, der mit bereits 250 Millionen Euro Wertschöpfung im Jahr großes wirtschaftliches Potenzial für das Land berge. MV-Golfpräsident Rüdiger Born unterstrich die sportliche Bedeutung: „Schon im Auftaktjahr waren viele Landesmeister und Spitzenathleten am Start, aber gleichzeitig auch Hobby-Spieler – eine gute Mischung.“ Er freue sich bereits auf die Fortsetzung der Tour im nächsten Jahr.

• Bildergalerie zum Finale der OZ- Tour: www.ostsee-zeitung.de/golf

löw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.