Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Drei Tage in der Natur: Empor probt Überlebenskampf

Rostock Drei Tage in der Natur: Empor probt Überlebenskampf

Trainingslager einmal anders. Die Handballer des HC Empor Rostock probten im Survival-Camp in Brandenburg den (Zweitliga-)Überlebenskampf.

Voriger Artikel
CAS-Urteil zu Einspruch von Russlands Leichtathleten
Nächster Artikel
Aufatmen in Rio: Anti-Doping-Labor bekommt Lizenz für Olympia

Auf dem selbstgebauten Floß durchs Wasser: Die Empor-Handballer wurden drei Tage lang in der Natur gefordert.

Quelle: privat

Rostock. Trainingslager einmal anders. Die Handballer des HC Empor Rostock probten im Survival-Camp in Brandenburg den (Zweitliga-)Überlebenskampf. „Drei Tage im Wald – eine Grenzerfahrung, bei der die Jungs sich untereinander besser kennenlernen konnten und die sicherlich behilflich war, unsere Neuzugänge in das Mannschaftgefüge zu integrieren“, resümierte Empor-Coach Robert Teichert. Während des Trainingscamps gab es nur wenig Nahrung und kaum Trinkbares für die Handballer. „Alle standen beim Survival-Camp völlig neuen Herausforderungen gegenüber“, berichtet der Trainer.

Jeder Spieler durfte fünf Gebrauchsgegenstände behalten, „aber alle mussten sämtliche elektronischen Geräte sowie ihr weiteres Gepäck abgeben“, berichtet Teichert. „Die Jungs haben sich dabei gut untereinander abgestimmt, was sie während des dreitägigen Camps benötigen.“

Betreut wurden die Spieler von zwei Überlebenstrainern. Die Experten zeigten ihnen, wie man einen Kompass benutzt, woran man sich im Dunkeln orientieren kann und beantworteten weitere Fragen. Die Handballer mussten ihr eigenes Camp errichten, Flöße aus Naturmaterialien bauen, Nahrung sammeln und zubereiten sowie bei einer Sumpfdurchquerung zwei „Verletzte“ in einer vorgegebenen Zeit sicher ins Ziel bringen.

„Der Teamgedanke stand dabei immer absolut im Vordergrund“, berichtet Teichert, der rundum zufrieden war: „Angesichts des Umbruchs war es die richtige Entscheidung, kein normales Trainingslager durchzuführen. Das Team ist näher zusammengerückt. Wir konnten viele positive Erfahrungen und Eindrücke mitnehmen. Daran gilt es im weiteren Vorbereitungsverlauf anzuknüpfen.“ Der Coach weiß: „In der neuen Spielzeit müssen wir uns schließlich als homogene Einheit definieren. Jeder für jeden, das muss unser Leitspruch sein.“

Ermöglicht wurde das dreitägige Camp durch Sponsor Alf Gräßner. Empor-Geschäftsführer Sven Thormann dankte dem Apotheker aus Rostock für dessen finanzielle Unterstützung: „Das Trainingscamp war ein voller Erfolg und ein wichtiger Bestandteil der Vorbereitung auf die neue Spielzeit. Ohne Herrn Gräßner wäre es für uns nicht möglich gewesen.“

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schwerin
Das Wohnzimmer ist der Lieblingsplatz von Cécile Bonnet-Weidhöfer (33).

OZ-Interviews zur Landtagswahl: FDP-Spitzenkandidatin Cécile Bonnet-Weidhofer (FDP) setzt sich für Bürokratie-Abbau
und Chancengleichheit ein.

mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.