Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
„Einer meiner glücklichsten Tage“

Lausanne „Einer meiner glücklichsten Tage“

Sportgerichtshof reduziert Doping-Sperre: Tennis-Superstar Scharapowa darf ab April 2017 wieder spielen

Lausanne. Die Nachricht aus Lausanne sorgte bei Maria Scharapowa für große Erleichterung. „Nach einem der härtesten Tage meiner Karriere im März habe ich nun einen meiner glücklichsten Tage“, sagte die 29-Jährige zu der Entscheidung des Internationalen Sportgerichtshofes CAS. Die oberste Sportgerichtsbarkeit reduzierte die zweijährige Sperre gegen den russischen Tennisstar wegen Meldonium-Missbrauchs um ein Dreivierteljahr auf 15 Monate.

„Tennis ist meine Leidenschaft und ich habe es vermisst“, sagte Scharapowa: „Ich zähle die Tage, bis ich auf den Platz zurückkommen kann.“ Die fünfmalige Grand- Slam-Siegerin ist bereits am 26. April 2017, viereinhalb Wochen vor Beginn der French Open, wieder spielberechtigt. Ursprünglich wäre ihre Sperre erst im Januar 2018 abgegolten gewesen.

In seiner Begründung schrieb der CAS, „dass Frau Scharapowa gegen die Anti-Doping-Regeln verstoßen hat. Obwohl es kein schwerwiegender Fehler war, trägt sie eine Teilschuld, wofür eine Sperre von 15 Monaten angemessen ist.“ Der CAS erklärte, dass der Weltverband ITF den veränderten Status der Substanz nicht klar genug kommuniziert habe. Scharapowa war am 26. Januar dieses Jahres während der Australian Open in Melbourne positiv auf die seit Jahresbeginn verbotene Substanz getestet worden. Dies hatte sie auf einer Pressekonferenz am 7. März öffentlich gemacht. Rund drei Monate später war die einst bestbezahlte Sportlerin der Welt vom Tennis- Weltverband ITF rückwirkend für zwei Jahre gesperrt worden, woraufhin sie Einspruch beim CAS einlegte. Scharapowa betonte, die Substanz seit zehn Jahren als Medikament eingenommen zu haben.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Der Band-Leader kommt mit seinen Musikern in die Hansestadt – und wird eine Hommage an Udo Jürgens spielen / Zu Hause kümmert er sich um Vögel – auch aus Rostock

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.