Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Empor-Krise spitzt sich zu: Auch Thormann muss gehen

Rostock Empor-Krise spitzt sich zu: Auch Thormann muss gehen

Zwei Wochen nach dem Trainer erhielt der Geschäftsführer die Kündigung

Voriger Artikel
WM-Skandal 2006: Neue Hausdurchsuchungen
Nächster Artikel
Norweger Carlsen wieder Schachweltmeister - Sieg gegen Karjakin

Nicht mehr Manager des HC Empor Rostock: Sven Thormann (34/Mitte), hier nach der Niederlage beim VfL Bad Schwartau. FOTO: FELIX KÖNIG

Rostock. Handball-ZweitligistHC Empor Rostock versucht der sportlichen Krise mit einer weiteren Personalentscheidung zu begegnen.

Vorstand und Aufsichtsrat teilten gestern in einer gemeinsamen Erklärung mit, dass Sven Thormann nicht mehr Geschäftsführer des Klubs ist. Der Vertrag wurde fristgerecht gekündigt.

„Sven Thormann hat mit großem Einsatz für den HC Empor gearbeitet und dabei große Unterstützung durch den Vorstand und Aufsichtsrat erhalten. Dennoch ist es der Geschäftsführung nicht gelungen, den Verein sportlich und wirtschaftlich zu stabilisieren“, heißt es in der Mitteilung. „Insbesondere die sportlich sehr unbefriedigende Situation macht unter anderem eine personelle Neuausrichtung erforderlich.“ Klubchef Jens Gienapp dankte Thormann für seinen Einsatz und versicherte: „Wir gehen im Guten auseinander.“

Hauptkritikpunkt des Vereins ist, dass die Neuverpflichtungen, die maßgeblich von Thormann zu verantworten sind, nicht die erhoffte Verstärkung brachten. Empor ist Tabellenletzter und hat zuletzt neun Spiele in Folge verloren. Thormann war seit Sommer 2015 Empor-Geschäftsführer. Er trat damals die Nachfolge von Juliane Radike an, die den Verein verlassen hatte. Thormann war gestern für die OZ telefonisch nicht zu erreichen. Als Aktiver hatte der 34-Jährige mehrere Jahre für Empor gespielt. Er kannte Strukturen und handelnde Personen gut. Klubchef Gienapp hatte Thormans Beförderung im Juli 2015 als „logischen Schritt“ bezeichnet. Alleiniger Empor-Geschäftsführer ist ab jetzt der Rostocker Stephan Stübe, der seit Anfang Oktober für den Klub arbeitet und nun vor großen Herausforderungen steht.

In sportlichen Fragen wird Trainer Georg Jaunich, dem Thormann auf der Bank assistierte, künftig von Vorstandsmitglied Guntram Porath beraten. Außerdem hat sich mit Klaus Langhoff eine von Empors Klub-Ikonen bereiterklärt, den Trainer zu unterstützen. Jaunich, der als Nachfolger des entlassenen Robert Teichert erst seit 14 Tagen als Cheftrainer im Amt ist, hat die volle Rückendeckung der Vereinsspitze. „Georg Jaunich genießt unser volles Vertrauen. Er ist ein erfahrener Coach, eine Autoritätsperson, die den richtigen Ton im Umgang mit den Spielern findet. Wir wollen mit ihm gemeinsam alles tun, um den Abstieg zu verhindern“, sagt Gienapp.

Auf Matej Konsel können die Rostocker dabei nicht mehr bauen: Die Knieverletzung des Rückraumspielers stellte sich als Kreuzband- und Meniskusriss heraus. Der 24- jährige Tscheche, der erst im Sommer zu Empor gewechselt war, muss operiert werden und fällt für den Rest der Saison aus. Der HCE sucht nun Ersatz. „Wir sind auf der Suche und würden gern einen oder zwei Spieler von einem Erstligisten ausleihen“, sagt Gienapp. Bis zum Heimspiel am Sonntag gegen den EHV Aue (16.30 Uhr/Ospa-Arena) rechnet er aber nicht mit einer Vertragsunterzeichnung.

Christian Lüsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Utopien und Illusionen
Christa Wolf 2010 in Berlin.

Dokumente eines deutschen Lebens und ein kleiner Epochen- und Briefroman. Zum fünften Todestag der Schriftstellerin Christa Wolf erscheinen bisher unveröffentlichte Briefe.

mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.