Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Empor-Trainer Jaunich setzt auf neues Wir-Gefühl

Rostock Empor-Trainer Jaunich setzt auf neues Wir-Gefühl

Rostocker Handballer wollen Sonntag gegen Nordhorn Trendwende einleiten

Voriger Artikel
Halbfinale komplett: Murray geht Djokovic aus dem Weg
Nächster Artikel
Großes Medienecho auf spannende Schach-WM

Rostock. . Seinen handballerischen (Un-)Ruhestand hatte sich Hans- Georg Jaunich ganz anders vorgestellt. Der gebürtige Schwaaner, der vor einem Monat seinen 65.

Hoffnungsträger:

Empor-Trainer Hans-Georg Jaunich (65). FOTO: S. HEGER

Geburtstag feierte, war erst zu Saisonbeginn zum HC Empor Rostock zurückgekehrt – als Coach der C-Junioren. Am Sonntag gegen die HSG Nordhorn-Lingen (16.30 Uhr, Ospa-Arena) sitzt er als Trainer des Zweitliga-Schlusslichts neben Geschäftsführer Sven Thormann auf der Bank.

Jaunich tritt die Nachfolge von Robert Teichert (38) an, der nach sieben Niederlagen in Folge am vergangenen Mittwoch beurlaubt worden war (die OZ berichtete). Für den Olympiasieger von 1980 ist es der zweite Feuerwehreinsatz beim Traditionsklub. Bereits 1994 hatte er in einer ähnlichen Situation geholfen – damals übrigens eher widerwillig, weil er Spieler wie Jürgen Rohde aus aktiven Zeiten kannte.

Diesmal ging alles sehr schnell. „Wenn ich helfen kann, versuche ich das einfach“, sagt Jaunich, der die zurückliegenden Heimspiele gegen Emsdetten (30:35) und Aufsteiger Konstanz (28:33) hautnah verfolgte.

„Natürlich gibt es ein paar Dinge, die verändert werden müssen“, meint das Empor-Urgestein (Klubmitglied seit 1965). Er habe in den ersten Trainingseinheiten sehr viel Wert auf die Abwehrarbeit gelegt, erzählt Jaunich. „Da wurden zuletzt in guter Absicht oftmals die falschen Entscheidungen getroffen“, analysiert er.

Während Teichert eher offensive Deckungsvarianten bevorzugte, setzt Jaunich verstärkt auf ein 6:0-System. A und O sei es, sich gegenseitig zu unterstützen, fordert der Coach, der als Spieler mit Empor die goldenen Zeiten erlebte (1982 Europapokalsieg und Europameister für Vereinsmannschaften). Auch im Angriff sieht der Neue Reserven: „Da spielen sie noch zu hektisch und schließen die Angriffe zu schnell ab.“

Für Jaunich standen in den vergangenen Tagen viele Gespräche an. Mit Co-Trainer Jürgen Rohde, mit Sven Thormann und mit den Spielern, die zuletzt völlig verunsichert wirkten. Jede missglückte Aktion nagte am Selbstvertrauen. Jaunich setzt auf ein neues Wir-Gefühl und fordert, dass sich die Spieler gegenseitig unterstützen – vor allem in Phasen, in denen es nicht läuft.

Die taktische Ausrichtung beriet er mit der Truppe. Es bringe ja nichts, wenn er diktatorisch ein System festlege, in dem sich die Mannschaft nicht wohlfühle. Vielmehr habe er mit den Spielern nach Abläufen gesucht, mit denen sie gut zurechtkommen. Sven Thormann beschreibt Jaunich als „Autoritätsperson, die eine gewisse Ruhe ausstrahlt“.

Ob die Arbeit des neuen Trainergespanns Früchte trägt, wird sich am Sonntag gegen Nordhorn-Lingen zeigen. „Das wird ein hartes Ding“, meint Jaunich. „In dem Spiel ist alles möglich. Wir können eine Klatsche kriegen, aber auch gewinnen.“

Stefan Ehlers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Francis Rossi über den späten neuen Sound von Status Quo und den Bandausstieg von Rick Parfitt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.