Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Empor besteht letzten Härtetest

Empor besteht letzten Härtetest

Rostocks Handballer gewinnen in Schwerin 30:28

Schwerin Die Handballer des Zweitligisten HC Empor Rostock haben den letzten Test vor dem ersten Pflichtspiel der neuen Saison erfolgreich gemeistert. Das Team von Trainer Robert Teichert kam gestern Abend beim Drittligisten Mecklenburger Stiere zu einem 30:28 (13:14)-Erfolg. „Das war der erwartete Härtetest“, meinte der HCE-Coach, der bei seiner Sieben viele positive Aspekte sah.

 

OZ-Bild

Manfred Zapf feiert heute seinen 70. Geburtstag.

Quelle: Britta Pedersen/dpa
OZ-Bild

Erzielte drei Tore für den HCE: Julius Heil (l.).

Quelle: Dietmar Albrecht
OZ-Bild

Manfred Zapf feiert heute seinen 70. Geburtstag.

Quelle: Britta Pedersen/dpa
OZ-Bild

Erzielte drei Tore für den HCE: Julius Heil (l.).

Quelle: Dietmar Albrecht

Vier Tage vor dem Pokal-Erstrundenturnier am Sonnabend in der heimischen Ospa-Arena mit den Halbfinals Empor – VfL Eintracht Hagen (16.30 Uhr) und SG Flensburg-Handewitt – HC Elbflorenz Dresden (19.00 Uhr) probte Teichert mehrere Varianten – sowohl im personellen als auch im taktischen Bereich. Mit Iliopoulos und Rückkehrer Höwt, der vergangene Saison noch das Stiere-Trikot trug, standen lediglich zwei Neuzugänge in der Rostocker Anfangsformation. Höwt hatte die erste Chance im Spiel, scheiterte jedoch am früheren Empor-Keeper Kominek.

Vor knapp 100 Zuschauern in der Schweriner Erich-Kästner- Sporthalle gerieten die Gäste schnell mit 3:6 ins Hintertreffen. Doch in der Folgezeit kamen die Rostocker, die auf André Meuser (Muskelfaserriss im Oberschenkel) verzichten mussten, besser in Tritt – 10:9 (18.). Trainer Teichert wechselte mehrfach den Torhüter zugunsten eines sechsten (in Unterzahl) oder siebten Feldspielers aus. Das werde er auch im Laufe der Saison probieren, kündigte der Coach an.

Empor verpennte den Start in die zweite Hälfte – 15:18 (35.). Doch die Abwehr festigte sich. Zudem belebte die Hereinnahme von Papadopoulos das Angriffsspiel. Der HCE drehte die Partie und überstand in der Schlussminute nach einer Rudelbildung sogar eine dreifache Unterzahl.

Empor: Malitz, P. Porath, Massaro – Iliopoulos 1, Heil 3, Jaeger 1, Flödl 7, Höwt, Papadopoulos 9/5, Lux 5, Zemlin 1, Trupp 1, Konsel, J. Porath 2.

Stefan Ehlers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Landtagsmitglied Mignon Schwenke (Linke)

Breitbandausbau, Tourismusförderung, Zusammenarbeit mit Polen und Stettin, künftige Verwaltungsstrukturen: Die Industrie- und Handelskammer sowie Unternehmer der Region fragen Kandidaten aus

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.