Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Empor strebt zweiten Heimsieg an

Rostock Empor strebt zweiten Heimsieg an

Die gute Nachricht vorweg: Die Leidenszeit von Julius Heil ist zu Ende. Der 20 Jahre alte Rückraumspieler des HC Empor Rostock hat seine Wadenverletzung auskuriert ...

Rostock. Die gute Nachricht vorweg: Die Leidenszeit von Julius Heil ist zu Ende. Der 20 Jahre alte Rückraumspieler des HC Empor Rostock hat seine Wadenverletzung auskuriert und wird nach dreiwöchiger Zwangspause am Sonntag im Heimspiel gegen die SG Leutershausen (16.30 Uhr, Ospa-Arena) erstmals wieder im Kader stehen. „Julius hat am Donnerstag das erste Mal wieder am Mannschaftstraining teilgenommen. Seine Einsatzzeit wird sich in Grenzen halten“, meint Trainer Robert Teichert, der weiterhin auf den langzeitverletzten Julius Porath (Wadenbeinbruch) verzichten muss. Auch Matej Konsel und Philipp Jaeger plagen sich mit Blessuren herum. „Beide werden nicht sechzig Minuten lang spielen können. Dadurch sind wir in unseren taktischen Möglichkeiten deutlich eingeschränkt“, weiß der Coach, der darauf hofft, das Defizit durch großen Einsatz wettmachen zu können. „Jeder muss sich zerreißen.“

Teichert wünscht sich, dass seine junge Truppe das Positive aus dem bislang einzigen Saisonsieg gegen Hamm-Westfalen (28:26) mitnehmen kann und darüber hinaus die Lehren aus der jüngsten Niederlage bei der DJK Rimpar (26:32) ziehen wird. Priorität habe die Abwehrarbeit, meint Teichert. Empor hat in den ersten vier Spielen 127 Gegentore kassiert – so viele wie kein anderes Team.

Offensiv mischen die Rostocker hingegen munter mit. 110 erzielte Treffer sind der sechstbeste Wert im Handball-Unterhaus. Dennoch fordert Teichert gegen den furios gestarteten Aufsteiger aus Leutershausen (Rang fünf mit 5:3 Punkten) „deutlich mehr Durchschlagskraft aus dem Rückraum“. Dann klappt’s auch mit dem zweiten Saisonsieg.

Stefan Ehlers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hier hat sie das Sagen: Birgit Socher (63) leitet als Präsidentin der Bürgerschaft alle Sitzungen des Stadtparlaments.

Bürgerschaftspräsidentin Birgit Socher (Linke) klagt über die Folgen der Kreisgebietsreform

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.