Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
Empor testet kanadischen Nationalspieler

Rostock Empor testet kanadischen Nationalspieler

Tim Sartisson seit gestern zur Probe / Kroate Rudolf Cuzic wird heute erwartet

Rostock. Tim Sartisson saß auf dem Hallenboden und dehnte sich. Der 22-Jährige hatte soeben ein Probetraining beim Handball-Zweitligisten HC Empor Rostock absolviert und dabei für ein Novum gesorgt: Mit Sartisson stellt sich zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte ein kanadischer Nationalspieler zum Probetraining beim HC Empor Rostock vor.

Der gebürtige Hamburger, Sohn eines Kanadiers und einer Deutschen, hinterließ einen positiven Eindruck. „Er hat in der Deckung sehr konsequent zugefasst, war schnell auf den Beinen. Aber ich hatte das Gefühl, dass er noch mit angezogener Handbremse gespielt hat“, meinte Vorstandsmitglied Guntram Porath.

Sartisson steht noch bis 30. Juni beim Ligakonkurrenten TuS Ferndorf unter Vertrag. Der 22 Jahre alte große Rückraumspieler wird als möglicher Neuzugang für die kommende Saison getestet, erklärte Porath, der auch eine kurzfristige Lösung nicht ausschließen wollte: „Aber das ist unwahrscheinlich.“

Auf der Suche nach einer Sofort-Hilfe hat der abstiegsbedrohte Zweitligist seine Fühler nach Kroatien ausgestreckt. Rudolf Cuzic (31) wird heute Abend in Rostock erwartet und soll am Mittwoch und am Donnerstag mittrainieren. Der 1,87 Meter große Rechtshänder gilt als temperamentvoller, technisch starker und torgefährlicher Spielmacher.

Mit Kevin Lind (22), der einen deutschen Vater hat, steht ein weiterer Kroate in den Startlöchern. Dagegen meldete sich der ebenfalls für Mitte der Woche avisierte frühere Junioren-Europameister Hrvoje Tojcic (28) verletzt ab. „Da müssen wir erst mal sehen, wie schwer die Blessur ist“, meint Porath.

Wenn alles gut läuft, sollen die geplanten Neuverpflichtungen bereits Ende der Woche unter Dach und Fach sein. Trainer Hans- Georg Jaunich legt aber nicht nur Wert auf handballerische Qualität:

„Derjenige muss auch menschlich zu uns passen. Das ist für mich das A und O.“

Der Coach will die vierwöchige Vorbereitungszeit nutzen, um ein weiteres Abwehrsystem einzustudieren. Neben der 6:0-Formation will Jaunich künftig auch auf offensivere Varianten (3-2-1 und 5-1) setzen.

Empor hat in der Hinrunde 582 Gegentore in 19 Spielen kassiert – so viele wie kein anderes Team der 2. Liga.

14 Spieler standen Jaunich beim gestrigen Trainingsauftakt zur Verfügung. Vyron Papadopoulos ist mit der griechischen Auswahl auf Achse. Paul Porath absolviert seine Grundausbildung bei der Bundeswehr. Kevin Lux meldete sich mit einer Bronchitis ab. André Meuser, steigt nach seinem Debüt im Kreise der Junioren-Nationalmannschaft heute wieder ein.

Stefan Ehlers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hintergrund

Die Spur des Berliner Attentäters Anis Amri führte monatelang durch deutsche Amtsstuben und ein Gefängnis, durch Akten der Ermittler und der Terrorexperten.

mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.