Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Empor zahlt weiter Lehrgeld

Empor zahlt weiter Lehrgeld

Die Rostocker Handballer verlieren in Essen 27:33

Essen/Rostock. Wie sich die Bilder gleichen: Wieder war für die Handballer des HC Empor Rostock deutlich mehr drin, doch wie schon beim Saisonauftakt gegen Neuhausen (29:36) standen sie auch gestern Abend am Ende mit leeren Händen da. Das Team von Trainer Robert Teichert zog bei TuSEM Essen mit 27:33 (16:17) den Kürzeren und ist damit neues Zweitliga- Schlusslicht.

„Schade, dass wir uns für die kämpferische Leistung nicht belohnt haben. Man merkt, dass uns noch die nötige Ruhe und Abgeklärtheit fehlen. Daraus müssen wir lernen. In den ersten zwei Spielen hat die Mannschaft viel Lehrgeld gezahlt“, resümierte Teichert, der kurzfristig auf den verletzten Julius Heil verzichten musste.

Vor 1589 Zuschauern im Sportpark Am Hallo verkaufte sich Empor über weite Strecken teuer. Vor allem die ersten 15 Minuten standen im Zeichen der Gäste. Papadopoulos erzielte das 10:7. Doch urplötzlich schnellte die Fehlerquote in die Höhe. Die Partie kippte. In der 24. Minute führte TuSEM mit 14:12.

Bis zum 21:21 durfte die junge Rostocker Truppe (Durchschnittsalter 21,8 Jahre) auf eine Überraschung hoffen, doch die Fehlerquote im Angriff war zu hoch. Mit einem 6:0-Lauf zogen die Essener auf 27:21 (46.) davon. Empor verkürzte in der Folgezeit zwar auf 24:27 und 25:28, doch weitere Patzer stoppten die Aufholjagd.

Damit dürfte die Stimmung bei der heutigen offiziellen Saisoneröffnung (ab 10.00 Uhr, Fiete-Reeder-Sporthalle) etwas getrübt sein. Empor veranstaltet anlässlich seines 60. Vereinsgeburtstages ein großes Spiel- und Sportfest für jedermann. Mit dabei sind alle Mannschaften – von den Minis bis zur Zweitliga-Sieben, die am kommenden Mittwoch im Heimspiel gegen den ASV Hamm-Westfalen (19.30 Uhr, Ospa-Arena) einen erneuten Anlauf auf den ersten Punktgewinn nimmt.

Essen: Bliss, Grunz – Beyer 8/3, J. Ellwanger 5, Schafer, Keller 3, Hegemann 4, L. Ellwanger, Roosna, Kintrup 4, Tovornik 5, Szczesny 1, Seidel 2, Mürköster 1.

Empor: Malitz, Massaro – Meuser 2, Iliopoulos, Schütze, Jaeger 2, Flödl 7, Höwt, Papadopoulos 7/2, Lux 1, Zemlin 2, Trupp 2, Konsel 4, J. Porath 3.

Siebenmeter: Essen 3/3, Empor 2/2.

Strafminuten: Essen 8, Empor 14.

J. Windelschmidt/s. Ehlers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund

Christdemokraten nur bei Direktmandaten stark

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.