Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Empors Neuer setzt auf Tempo-Handball

Rostock Empors Neuer setzt auf Tempo-Handball

Am Vorabend verfolgte Robert Teichert das Heimspiel des HC Empor noch als Zuschauer, ab Sommer sitzt er beim Handball- Zweitligisten als Cheftrainer auf der Bank.

Rostock. Am Vorabend verfolgte Robert Teichert das Heimspiel des HC Empor noch als Zuschauer, ab Sommer sitzt er beim Handball- Zweitligisten als Cheftrainer auf der Bank.

 

OZ-Bild

Er tritt im Sommer die Nachfolge von Aaron Ziercke als Cheftrainer des HC Empor Rostock an: Robert Teichert, hier vor dem Christophorus-Gymnasium, wo der 37-Jährige als Lehrer tätig ist.

Quelle: Sebastian Heger

Der 37-Jährige tritt bekanntlich die Nachfolge von Aaron Ziercke an, der den Klub zum Saisonende verlassen wird (die OZ berichtete). „Für mich ist das eine große Herausforderung“, sagt der gebürtige Rostocker, der gestern im Konferenzraum des Christophorus-Gymnasiums offiziell als neuer Coach präsentiert wurde. Die Vertragslaufzeit steht noch nicht fest. „Unser Wunsch ist es, längerfristig mit Robert zu arbeiten“, erklärt Empor-Geschäftsführer Sven Thormann.

Teichert ist seit Beginn des Schuljahres als Sport- und Mathe-Lehrer am CJD tätig und wird es auch in Doppelfunktion bleiben. „Natürlich werde ich meine Stundenzahl erheblich reduzieren müssen“, meint der ehemalige Kreisläufer, der zehn Jahre lang als Spieler und Trainer für den TSV Bayer Dormagen arbeitete, ehe er in seine Heimat zurückkehrte.

Der Mecklenburger, der auf Tempo-Handball setzt, soll beim HCE Talente wie Jugend-Nationalspieler Ole Schramm weiterentwickeln. Wie das Gesicht seiner künftigen Truppe aussehen wird, ist noch offen.

Mit André Meuser, Tobias Malitz, Florian Zemlin sowie den Zwillingsbrüdern Julius und Paul Porath sind erst fünf Spieler übers Saisonende hinaus vertraglich an Empor gebunden.

Schulleiter Steffen Kästner ist überzeugt, dass den Pädagogen Teichert „die sportliche Herausforderung weiterbringen“ wird. Nach Aussage von Jürgen Penthin, Koordinator am CJD und Empor-Aufsichtsratsmitglied, engagiere sich Teichert nicht nur im Nachwuchsbereich, sondern arbeite auch eng mit Ziercke zusammen. „Ich hatte mit Aaron von Anfang an ein sehr gutes Verhältnis. Wir sprechen uns ab, welcher Spieler in der U 23 zum Einsatz kommt“, berichtet Teichert. Und auch Ziercke ist trotz der außergewöhnlichen Konstellation — abstiegsbedrohter Verein präsentiert neuen Cheftrainer, obwohl der Kollege noch im Amt ist — „ganz entspannt“. Er habe dem Verein bereits Mitte Dezember mitgeteilt, dass er aus familiären Gründen für die neue Saison nicht mehr zur Verfügung stehe. Von daher sei es legitim, dass sich der Verein nach einem Nachfolger umschaut, sagt der Ex-Nationalspieler: „Ich habe damit überhaupt kein Problem.“

Unter Zierckes Regie hatte Empor gut zwölf Stunden zuvor mit dem 35:30 gegen Wilhelmshaven den dritten Sieg in Serie eingefahren. „Der Erfolg war wichtig“, betont Teichert, dessen zukünftige Truppe vier Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze hat. Angesichts der Ausgeglichenheit der 2. Liga werden 30 Zähler zum Klassenverbleib nicht reichen, befürchtet Teichert, der in den verbleibenden zwölf Runden mit dem „einen oder anderen skurrilen Ergebnis“ rechnet. Für den Saison-Endspurt ist er optimistisch: „Ich habe ein gutes Gefühl, die Mannschaft lebt.“

In Rostock geboren

Robert Teichert wurde am 23. April 1978 in Rostock geboren. Der Vater eines neunjährigen Sohnes ist seit fünf Jahren mit seiner Lebenspartnerin Lisa glücklich liiert und arbeitet als Sport- und Mathe-Lehrer am Christophorus-Gymnasium Rostock.

Der 1,85 Meter große ehemalige Kreisläufer spielte für den VfB Marlow, den Ribnitzer HV, TSV Unterhaching, TSV Vaterstetten, DJK Augsburg/Hochzoll und den TSV Bayer Dormagen, wo er seine Trainerlaufbahn begann. Teichert coachte mehrere Jugendmannschaften des TSV und war als DHB-Stützpunkttrainer in Dormagen tätig. Er ist Inhaber der A-Trainer-

Lizenz.

Von Stefan Ehlers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.