Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Flügelflitzer Andrist – derzeit Hansas schärfste Waffe

Rostock Flügelflitzer Andrist – derzeit Hansas schärfste Waffe

Der Schweizer ist auf dem besten Weg, seinen persönlichen Torrekord aus der Vorsaison zu toppen / Trifft er auch heute in Paderborn?

Voriger Artikel
DTM kürt Meister auf der Strecke - Kein Einspruch von BMW
Nächster Artikel
Olympia-Dritte Scheder: Keine Sponsoren trotz Rio-Erfolg

Schnelle Flügelläufe Richtung gegnerisches Tor sind das Markenzeichen von Stephan Andrist (l.).

Quelle: Andy Bünning

Rostock. Drei Tore in den vergangenen beiden Spielen – so einen Lauf wie jetzt hatte Stephan Andrist in seiner knapp anderthalbjährigen Hansa-Zeit noch nie. Bei dem Schweizer ist in der zurückliegenden englischen Woche der Knoten geplatzt. Auch beim Gastspiel heute (19.00 Uhr) beim SC Paderborn gehört der schnelle Offensivmann zu den schärfsten Waffen, die der Rostocker Drittligist derzeit in seinem Arsenal hat.

„Er profitiert von der guten Defensivleistung der Mannschaft“, erklärt Cheftrainer Christian Brand, der Andrist noch aus der gemeinsamen Zeit beim FC Luzern kennt. „Sein großes Plus ist: Er ist sehr schnell. Wenn wir schnell umschalten, ist er der erste Zielspieler.“

Der allerdings zu Saisonbeginn das Ziel lange Zeit erfolglos anvisiert hat. Ungeduld kam auf. „Klar, da überlegt man schon, warum die Bälle nicht reingehen“, sagte der Flügelflitzer. „Aber das Wichtigste ist, dass ich als Offensivspieler überhaupt zu Chancen komme. Und die hatte ich ja auch in den Spielen davor. Da hatte ich Pech, jetzt gehen sie rein.“

In der Flauten-Zeit gab’s von Brand für ihn eine besondere Seelenmassage. „Stephan ist ein sensibler Spieler, der Zuspruch braucht“, erläuterte der Chefcoach: „Er hatte eine schlechte Phase. Da haben wir ihn unterstützt und gesagt: Mach’ einfach weiter!“

Mit seinen drei Treffern hat sich Andrist belohnt. Damit ist er aktuell der treffsicherste Rostocker. Das war er auch schon in der vergangenen Spielzeit. Seine sieben Tore bedeuten persönlichen Rekord. Und den könnte er in dieser Saison knacken, wenn er so weitermacht. Doch das ist für Andrist Nebensache. „Für uns ist der Mannschaftserfolg das Wichtigste, egal wer die Tore macht“, versichert der 28-Jährige: „Ich helfe, so gut es geht.“

Durch die jüngsten zwei Siege haben die Hanseaten Blut geleckt. Den Blick nach oben wagt aber noch keiner zu richten. „Erst einmal wollen wir wieder das Maximum herausholen“, meint Andrist, „mit jedem Sieg sieht es dann natürlich besser aus“. Kai Rehberg

So könnten sie spielen:

Paderborn: L. Kruse – Itter, Sebastian, Strohdiek, Bertels – Kruska, Krauße – Bickel, Piossek, Michel – van der Biezen.

Rostock: Schuhen – Ahlschwede, Henn, Hoffmann, Gardawski – Grupe, Erdmann – Andrist, Wannenwetsch, Jänicke – Platje.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Speedway
Mister Maximum Martin Smolinski (vorn) aus dem bayrischen Landshut konnte am Sonnabend auf der Stralsunder Flutlicht-Piste niemand stoppen – auch nicht Lokalmatador Tobias Busch (gelber Helm). Fotos (3): Bernd Quaschning

Als Mister Maximum sichert sich Martin Smolinski in Stralsund den Deutschen Meistertitel / Nordstern Kevin Wölbert ist Vize, Lokalmatador Tobias Busch nur Neunter

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.