Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
„Fußball habe ich nicht verlernt – nur die Power fehlt noch“

Rostock „Fußball habe ich nicht verlernt – nur die Power fehlt noch“

Hansa-Neuzugang Timo Gebhart winkt heute in Aalen sein Startelf-Debüt / Auf Top-Niveau sieht er sich noch längst nicht

Rostock. „Wir müssen 15 bis 20 Prozent mehr draufpacken, um Spiele zu gewinnen. Wir sind zwar solide gestartet, aber das reicht mir nicht“, sagt Christian Brand. „Wir müssen Spiele und Treffer erzwingen, mehr Galligkeit und Siegeswillen an den Tag legen.“

 

OZ-Bild

Hansa-Neuzugang Timo Gebhart (27) kam erst vor drei Wochen nach Rostock.

Quelle: Fotos: Lutz Bongarts
OZ-Bild

Der Mittelfeldspieler hat im Nacken ein markantes Tattoo.

Quelle:
OZ-Bild

Hansa-Neuzugang Timo Gebhart (27) kam erst vor drei Wochen nach Rostock.

Quelle: Fotos: Lutz Bongarts

Der Hansa-Trainer ist im Angriffsmodus. Und zwar deutlich mehr als seine Offensivabteilung. Erst zwei Tore brachte seine Mannschaft bisher in sechs Pflichtspielen zustande. Der Tabellen-12. muss wie in den vergangenen Jahren schon wieder frühzeitig in Richtung Abstiegszone schauen. Deshalb macht Brand seiner Mannschaft vor dem Auswärtsspiel heute Abend beim Überraschungszweiten VfR Aalen Dampf.

„Der Abstand auf die Plätze unterm Strich ist gering. Und da wollen wir auf keinen Fall reingeraten.“

Als Dampfmacher auf dem Platz darf deshalb Timo Gebhart ran. Früher als ursprünglich geplant kommt der erst vor drei Wochen mit Trainingsrückstand verpflichtete Offensivmann heute wohl zu seinem Startelf-Debüt. „60, 70 Minuten traue ich mir schon zu“, sagt der 27-Jährige, der zuletzt im Testspiel gegen den Greifswalder FC (5:0) drei Tore erzielte. „War gut für mich, mal Gas zu geben und zu treffen. Der Trainer sagt uns jeden Tag, dass wir aufs Tor schießen sollen. Wenn man die Chance hat, muss man abziehen und nicht hin- und herspielen.“

Mit seiner Körpersprache, seiner Entschlossenheit und seinem harten, platzierten Schuss setzt der bundesliga-erfahrene Profi im Training immer wieder „Duftmarken“. Aber Gebhart, der die Saison-Vorbereitung allein mit einem Fitnesscoach und ohne Mannschaftstraining absolviert hat, weiß, dass er längst noch nicht auf Top-Niveau ist. „In zwei Wochen kannst du nicht das aufholen, was die anderen den ganzen Sommer gemacht haben“, erzählt der gebürtige Bayer, der bis Mai bei Steaua Bukarest unter Vertrag stand. „Man darf auch nicht vergessen, dass ich vorher länger verletzt war.

Ich muss mir alles neu aufbauen.“

Christian Brand gibt ihm die Zeit, will den europacup-erprobten Mittelfeldstrategen aber auch nicht länger als nötig auf der Bank schmoren lassen. Nach Gebharts 35-Minuten-Debüt gegen den FSV Frankfurt (1:1) reicht es heute gegen die von Ex-Hansa-Coach Peter Vollmann trainierten Aalener schon für einen Platz in der Startelf. „Er ist noch nicht auf dem Stand, auf dem er sein möchte und wo wir ihn künftig sehen. Aber Fitness bekommt man am besten durch Training und Spiele“, sagt Brand.

Timo Gebhart ist heiß auf seinen Einsatz, warnt aber auch vor zu hohen Erwartungen. „Ich muss erst dahin kommen, dass ich 90 Minuten durchziehen kann“, meint der frühere Nürnberger, der sein letztes Pflichtspiel-Tor vor zwei Jahren im Zweitliga-Duell bei Union Berlin (4:0) erzielte. „Fußball habe ich nicht verlernt“, betont er: „Jetzt muss ich schauen, dass ich die Power bekomme. Ein bisschen Zeit muss man mir schon noch lassen.“

HANSA-NOTIZEN

So könnten sie spielen:

Aalen: Bernhardt - Schwabl, R. Müller, Geyer, Menig - Welzmüller, Preißinger - M. Ojala, Kartalis, Morys - Wegkamp.

Hansa: Schuhen - Ahlschwede, Henn, Erdmann, Holthaus - Wannenwetsch, Gardawski (Kofler) - Andrist, Gebhart, Jänicke (Fehr) - Ziemer.

Schiedsrichter ist Bundesliga-Referee Deniz Aytekin (Oberasbach).

In vier Duellen gegen Aalen hat Hansa noch nie verloren. Zuletzt gab’s im Februar (3:0) einen Ziemer-Dreierpack.

Kai Rehberg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund

Christdemokraten nur bei Direktmandaten stark

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.