Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Gardawskis Rückkehr in besonderer Rolle

Rostock Gardawskis Rückkehr in besonderer Rolle

Hansa-Kapitän hilft heute gegen Ex-Klub Duisburg auf der rechten Abwehrseite aus / Trainer Brand fordert mutiges Auftreten beim Tabellenführer

Rostock. Michael Gardawski macht heute mal wieder das, was kein anderer in der Hansa-Mannschaft so gut kann wie er: Er hilft aus. Für den angeschlagenen Maximilian Ahlschwede springt der vielseitig einsetzbare Mittelfeldmann im Top-Spiel beim Tabellenführer MSV Duisburg als Rechtsverteidiger ein. „Bei ihm zählt das Sprichwort: Außer Torwart kann er alles spielen“, sagt Christian Brand.

 

OZ-Bild

Michael Gardawski kehrt heute mit Hansa erstmals wieder zu seinem vorherigen Verein MSV Duisburg zurück.

Quelle: Lutz Bongarts

Der Chefcoach ist froh, den Allrounder in seiner Mannschaft zu haben. „Ein extrem wichtiger Spieler, der weiß, was für den Erfolg wichtig ist. Er bringt auf jeder Position seine Leistung und hat da gehobenes Niveau anzubieten“, lobt der Chefcoach den Kapitän.

Als Lückenspringer muss Gardawski ausgerechnet dort eingreifen, wo er selbst zwei Jahre vor seinem Wechsel zu Hansa kickte. Mit dem MSV stieg er 2014 in die 2. Liga auf, doch sein Vertrag wurde damals nicht verlängert. „Es ist mein erstes Spiel wieder in dem Stadion. Ich freue mich auf das Wiedersehen“, sagt der Deutsch-Pole.

Für Gardawski ist das Duell gegen die Zebras nicht nur persönlich eine besondere Herausforderung. „Duisburg ist für mich der Aufstiegsfavorit“, meint der 26-Jährige: „Aus dem Zweitliga-Kader haben sie viele Spieler behalten, die Mannschaft ist eine der besten in der Liga und in der Breite komplett gut besetzt.“

Einige Fakten: Duisburg kassierte bisher erst eine Saisonniederlage und zu Hause noch nicht mal einen Treffer. In sechs der elf Spiele blieb der MSV ohne Gegentor. Er verfügt nicht nur in der ersten Reihe über reichlich Zweitliga-Erfahrung, sondern auch in der zweiten. „Ein klarer Vorteil“, sagt Christian Brand. Er hält das Team seines Kollegen Ilia Gruev, der trotz des Zweitliga-Abstiegs im Amt blieb, für das am besten besetzte der Liga. „Sie stehen zu Recht ganz oben. Eine abgeklärte, routinierte Truppe mit sehr hoher Qualität“, sagt Brand: „Ich bin gespannt, wie sich die Mannschaft dort aus der Affäre zieht.“

Immerhin haben seine Hanseaten seit dem Saisonauftakt in Regensburg kein Auswärtsspiel mehr verloren. Zuletzt fuhr das Team in Köln (2:0) und Paderborn (3:0) sogar Siege ohne Gegentor ein. „Ich bin felsenfest davon überzeugt: Wir können dort was holen“, sagt Brand, der seine Mannschaft in der Vorbereitung vor allem auf das frühe Pressing des MSV eingestimmt hat. Der 44-Jährige verspricht: „Wir werden nach vorn spielen und den Gegner attackieren. Ich möchte eine mutige Mannschaft sehen.“ Vor allem die weiße Weste der Ruhrpottler bei den Gegentoren im eigenen Stadion scheint Brand ziemlich anzustacheln. „Um da was zu holen, müssen wir einfach ein Tor schießen“, lautet seine Schlussfolgerung.

Michael Gardawski blendet den Tabellenstand vor dem Duell der beiden früheren Erstligisten einfach aus. „Wir achten gar nicht darauf, dass die Erster sind“, meint der Mittelfeldspieler, der noch viele persönliche Kontakte zum MSV hat. Und auch ein Stückweit Sympathie für seinem Ex-Klub. „Es freut mich für Duisburg, dass sie so erfolgreich sind“, sagt er: „Meinetwegen können die alle Spiele gewinnen – bis auf die gegen uns.“

TV: 14.00 Uhr, WDR (Konferenz)

HANSA NOTIZEN

So könnten sie spielen:

MSV: Flekken – Klotz, Bomheuer, Hajri, Wolze – Albutat, Schnellhardt - Bröker, Wiegel – Janjic, Iljutcenko.

Hansa: Schuhen – Gardawski, Henn, Hoffmann, Holthaus – Grupe, Erdmann – Andrist, Wannenwetsch, Jänicke – Ziemer.

Bilanz: Hansa und der MSV standen sich bisher in der 1., 2. und 3. Liga gegenüber. In den 26 Duellen haben die Rostocker mit elf Siegen gegenüber Duisburg (9) die Nase vorn. Beim MSV gewannen die Ostseestädter zuletzt im Februar 2007 in der 2. Bundesliga (2:1, Tore: Yelen, Shapourzadeh).

Kai Rehberg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Acht Jahre Bürgermeister von Wolgast: Stefan Weigler (37/parteilos) bleibt unerschütterlicher Optimist

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.