Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Gladbach verliert und hofft: „Noch ist alles offen“

Sevilla Gladbach verliert und hofft: „Noch ist alles offen“

Favre schreibt Achtelfinale nach 0:1 in Sevilla nicht ab.

Sevilla. Den Mönchengladbacher Spielern kam das irgendwie nicht ganz geheuer vor: Die 2100 Borussia-Fans auf den Tribünen des altehrwürdigen Estadio Ramón Sánchez Pizjuán sangen nach dem 0:1 (0:0) beim FC Sevilla inbrünstig vom „geilsten Klub der Welt“. Sie wollten ihre Lieblinge in die Kurve locken, um sie dort trotz der Niederlage zu feiern.

Geradezu schüchtern schlichen die Fußballprofis herbei und wirkten beinahe ratlos ob der euphorischen Gesänge nach dem verlorenen Hinspiel in der ersten K.o.-Runde der Europa League.

Die Anhänger des fünfmaligen Deutschen Meisters tobten sich vor Freude fast aus, obwohl es überhaupt nichts zu lobpreisen gab. Eine höchst akzeptable Leistung vielleicht, aber nicht das Resultat. 0:1 beim Titelverteidiger FC Sevilla und die Frage vor dem Rückspiel am 26. Februar im Borussia-Park: Schafft die Mannschaft endlich die internationale Reifeprüfung nach dem vorzeitigen Aus vor zwei Jahren gegen Lazio Rom und zieht ins Achtelfinale ein?

Für Max Eberl eine klare Sache: „Es war hohes Niveau, wir haben Sevilla die Stirn geboten. Und die Art und Weise gibt berechtigte Hoffnung, dass wir weiterkommen können“, kommentierte der Borussia-Sportdirektor die Niederlage in Andalusien durch das Tor von Vicente Iborra in der 70. Minute. Diese Ausgangsposition sei machbar, „das Spiel gibt mir Mut, dass wir zu Hause gegen Sevilla bestehen können“, unterstrich Eberl. Auch aus Sicht von Trainer Lucien Favre ist „noch alles offen“.

 



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.