Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Große Ehre für großartige Sportler

Berlin Große Ehre für großartige Sportler

Gauck zeichnet Rio- Medaillengewinner mit dem Silbernen Lorbeerblatt aus. Mit dabei: fünf Athleten aus MV.

Voriger Artikel
Erstrunden-Aus für Tennisprofi Mischa Zverev in Paris
Nächster Artikel
DOSB-Chef Hörmann: „Dinge in Ruhe abwarten“

Geehrt: Schwimmerin Denise Grahl (vorn), Radsportler Kai Kruse, Ruder-Ass Hannes Ocik, Boxer Artem Harutyunyan und Ruderer Felix Drahotta (v.l.) mit dem Silbernen Lorbeerblatt.

Quelle: Michael Kappeler/dpa

Berlin. Zu diesem festlichen Ereignis hatten sich die Sportler piekfein gemacht. Ingrid Klimke kam in goldglänzender Hose. Dazu trug die 48-jährige Vielseitigkeitsreiterin aus Münster einen langen mit Bordüren verzierten Mantel. Auch die Männer erschienen zur Verleihung des Silbernen Lorbeerblatts im Gala-Outfit: Anzug, Hemd und Krawatte statt Sportklamotten waren angesagt.

Alles passte zusammen, gestern bei der Festveranstaltung in Berlin. Bundespräsident Joachim Gauck hatte alle deutschen Medaillengewinner der Olympischen und Paralympischen Spiele von Rio de Janeiro eingeladen, um sie mit der höchsten Sport-Auszeichnung, die man sich hierzulande verdienen kann, zu ehren.

Auch wenn das Lorbeerblatt „nur“ ein Abzeichen ist, an dem keine Prämie hängt, freute sich Boxer Artem Harutyunyan: „Ich empfinde es als große Ehre, hier vom Bundespräsidenten ausgezeichnet zu werden. Es dreht sich im Sport eben nicht immer alles nur ums Geld“, meinte der 26-Jährige, der in Rio Bronze erkämpft hatte.

Der Schweriner war neben den Handicap-Sportlern Denise Grahl (Schwimmen) und Kai Kruse (Bahnradsport) sowie den Ruderern Hannes Ocik und Felix Drahotta einer von fünf Athleten aus MV, die die Anstecknadel von Gauck und Innenminister Thomas de Maizière entgegennahmen. Verdient hatten sich in Rio das Lorbeerblatt zudem Kruses Sprint-Partner Stefan Nimke sowie die Judoka Carmen und Ramona Brussig, die nicht kommen konnten und nun Post erwarten.

Achter-Schlagmann Ocik fühlte sich – wie viele der Sportstars – schon vor Beginn der Zeremonie geehrt: Vor dem alten Pumpenhaus am Hauptbahnhof, das zu einem Veranstaltungstempel umgebaut wurde, passten Autogrammsammler die Medaillensammler ab.

Gauck war aus Platzgründen mit der Ehrung vom Schloss Bellevue ans Spreeufer ausgewichen: „Sie haben ziemlich viel rangerafft“, sagte der Bundespräsident, für alle hätte da der Platz in seinem Amtssitz nicht ausgereicht. „99 Medaillen, errungen von 214 deutschen Teilnehmern“, zählte Gauck noch einmal die Sammlung der deutschen Rio-Starter auf. Von den Frauenfußball-Olympiasiegerinnen über die Silber-Kicker Timo Horn und Davie Selke, die Olympiasieger Christoph Harting und Sebastian Brendel bis zu den Paralympics-Siegern Markus Rehm und Niko Kappel – alle holten sich den Dank der Nation ab.

Für Schwimmerin Denise Grahl aus Rostock war es ein ganz besonderer Tag: „Für mich ist es einfach großartig, hier dabei sein zu dürfen. Als Behinderte neben nicht behinderten Sportlern. Das ist nicht selbstverständlich“, meinte die kleinwüchsige Frau, die in Rio Silber gewonnen hatte.

Vor all den erfolgreichen Sportlern wich Gauck von seiner vorbereiteten Rede ab. Und holte überraschend das Thema Olympische Spiele im eigenen Land aus der Versenkung zurück. „Ich könnte mir vorstellen, dass die Deutschen bereit sind, Olympische Spiele wieder einmal nach Deutschland zu holen“, sagte das Staatsoberhaupt. Klar, dass er dafür von den Sportlern reichlich Applaus bekam.

Höchste Auszeichnung im deutschen Sport

Das Silberne Lorbeerblatt ist die höchste sportliche Auszeichnung, die in Deutschland verliehen wird. Gestiftet wurde es 1950 vom damaligen Bundespräsidenten Theodor Heuss.

Der Springreiter Fritz Thiedemann erhielt 1950 als erster Einzelsportler, der deutsche Fußballmeister VfB Stuttgart als erste Mannschaft das Silberne Lorbeerblatt. Die Tennisspielerin Inge Pohmann bekam die Auszeichnung ebenfalls 1950 als erste Frau.

Die Auszeichnung ist eine silberne

Anstecknadel und für Damen eine

Ansteckbrosche in Form eines waagerecht liegenden Lorbeerblattes.

Christian Lüsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Im Praxistest

Vor vier Jahren setzte das MacBook Pro mit seinem exzellenten Retina-Display neue Maßstäbe im Laptopmarkt. Mit einem runderneuerten Modell will Apple mit einem alternativen Touch-Bedienkonzept punkten. Erste Eindrücke aus einem Praxistest.

mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.