Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Großer Aufwand, null Treffer

Rostock Großer Aufwand, null Treffer

Zu harmlos: Der FC Hansa Rostock kommt gegen Sonnenhof Großaspach nicht über ein torloses Remis hinaus.

Rostock. Den zweiten Saisonsieg verpasst, die Heimserie bewahrt: Der FC Hansa Rostock kommt in der neuen Drittliga-Saison nur schwer in Tritt. Das Team von Trainer Christian Brand kam gestern Abend gegen die noch sieglose SG Sonnenhof Großaspach nicht über ein torloses Unentschieden hinaus. Vor 14 000 Zuschauern im Ostseestadion stimmte der Einsatz, doch der große Aufwand blieb unbelohnt. „Es ist noch ein weiter Weg, den wir zu bestreiten haben“, konstatierte Brand.

Vor den Augen von Hansas ehemaligem Sportchef Uwe Klein, der die Rostocker als Chefscout von Pokal-Gegner Fortuna Düsseldorf unter die Lupe nahm, stand die Anfangsphase im Zeichen der Gastgeber. Wie von Trainer Christian Brand angekündigt („Wir spielen mit Vollgas“) begann Hansa schwungvoll. Die Rostocker präsentierten sich lauf- und einsatzstark, setzten den Kontrahenten früh unter Druck und erspielten sich Möglichkeiten.

Das erste Achtungszeichen setzte Erdmann. Der Schuss des Verteidigers strich übers Tor (9.). Nur eine Minute später hatte Andrist die frühe Führung auf dem Fuß. Der Schweizer scheiterte aus spitzem Winkel an SG-Schlussmann Broll.

Danach kamen die Gäste besser in Tritt. Großaspach stellte die Rostocker, die die ersten beiden Drittliga-Duelle gegen die Schwaben vor heimischer Kulisse jeweils mit 1:3 verloren hatten, mit variablem Spiel vor Probleme. Hochkarätige Chancen konnten sich die Gäste jedoch nicht erarbeiten. FCH-Torhüter Marcel Schuhen verlebte eine geruhsame erste Hälfte.

Ganz anders sein Gegenüber Broll. Der SG-Torhüter war bereits geschlagen, doch der von Andrist glänzend in Szene gesetzte Bülbül traf nur das Lattenkreuz (28.). Zudem fand Andrist kurz vor der Pause in Broll erneut seinen Meister.

„Das ist ein ausgeglichenes Spiel. Es gab nur wenige Chancen, aber zu viele Abspielfehler“, befand Box-Kulttrainer Ulli Wegner (74). Der Coach von Ex-Weltmeister Arthur Abraham, der zurzeit Urlaub in Warnemünde macht, war sich sicher: „Das wird noch besser.“

Doch Wegners Hoffnungen erfüllten sich nicht. Im Gegenteil: Die Partie wurde immer zerfahrener. Die Fehlerquote schnellte in die Höhe. Erdmann legte per Kopfabwehr unfreiwillig für Jüllich auf, der nicht lange fackelte. Sein Schuss von der Strafraumgrenze fischte Schuhen aus dem Winkel (50.). Später verfehlte Jüllich aus ähnlicher Position knapp das Ziel (67.).

Auf der Gegenseite sorgte der für den schwachen Ziemer ins Spiel gekommene Platje für neuen Schwung. Der Hansa-Stürmer wurde unmittelbar nach seiner Einwechslung im letzten Moment von Leist gestoppt (57.). Jänicke (62.) und Platje (70., 86.) versuchten mit Distanzschüssen ihr Glück – vergeblich. „Da muss man ein Tor machen, sonst wird’s schwierig“, meinte Brand, der das Positive herausstrich:

„Wir sind zum zweiten Mal in Folge ohne Gegentor geblieben.“

Die Hanseaten versuchten bis zum Schluss alles, um den erlösenden Siegtreffer zu erzielen. Doch drei Tage vor dem Auswärtsspiel am Sonnabend beim Halleschen FC fehlten die zündenden Ideen, die spielerischen Mittel und die nötige Durchschlagskraft.

Stefan Ehlers und Tommy Bastian

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rio de Janeiro

Das hat es so bei einer Olympischen Eröffnungsfeier noch nicht gegeben. Ein hochnotpeinliches Pfeifkonzert wird für den ersten Mann im Staat zum Debakel: Ein Kontrast zur unbändigen Lebensfreude und grandiosen Musik dieser Stadt, die bei der Maracanã-Show verzaubert.

mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.