Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Hamilton gewinnt Formel-1-Krimi von Kanada

Montreal Hamilton gewinnt Formel-1-Krimi von Kanada

. Im Taktik-Krimi von Kanada hat sich Sebastian Vettel verzockt und den fünften Montreal-Sieg von Lewis Hamilton nicht verhindern können.

Voriger Artikel
Murray holt erneut Lendl als Trainer
Nächster Artikel
Kohlschreiber scheitert im Finale an Thiem

Lewis Hamilton gewann auch in Kanada.

Montreal. . Im Taktik-Krimi von Kanada hat sich Sebastian Vettel verzockt und den fünften Montreal-Sieg von Lewis Hamilton nicht verhindern können. Der deutsche Ferrari-Pilot musste sich gestern im siebten Formel-1-Saisonrennen gegen den britischen Titelverteidiger im Mercedes geschlagen geben, weil Hamilton im Reifenpoker mit einem Boxenstopp weniger auskam. Dritter wurde der finnische Williams-Pilot Valtteri Bottas .

Den zweiten Albtraumtag in Serie erlebte WM-Spitzenreiter Nico Rosberg, der im zweiten Silberpfeil nur Fünfter wurde. In der Gesamtwertung hat er noch neun Punkte Vorsprung auf Hamilton. Eine frühe Kollision mit seinem Teamkollegen und ein Fast-Unfall kurz vor Schluss kosteten Rosberg wertvolle Punkte im Titelkampf.

Auch Vettel konnte nicht zufrieden sein. Am Start hatte er sich die Führung geholt. Doch die Ferrari-Strategen wählten die falsche Reifentaktik, sodass der Hesse am Ende Hamilton nicht mehr einholen konnte. Für Hamilton war es nach seinem Erfolg von Monaco der zweite Sieg nacheinander. Nico Hülkenberg beendete das Rennen im Force India als Achter. Pascal Wehrlein steuerte seinen Manor als 17. ins Ziel.

Das Rennen auf dem Circuit Gilles Villeneuve hatte spektakulär begonnen. Vettel erwischte von Platz drei einen Top-Start und zwängte sich an Hamilton vorbei, der am Samstag die 53. Pole Position seiner Karriere erobert hatte. Hinter Vettel lieferten sich Hamilton und Rosberg in der ersten Kurve ein hartes Duell um Rang zwei, die Vorderräder der Silberpfeile berührten sich.

Die Folge: Rosberg musste neben die Strecke ausweichen.

„Es war eine knackige Situation. Man kann niemandem die Schuld geben“, so MercedesTeamaufseher Niki Lauda. Spätestens seit dem Rennen in Barcelona einen Monat zuvor, als Hamilton mit einem harten Manöver für das Aus der Mercedes-Fahrer sorgte, schwelt wieder der Streit um stallinterne Verhaltensregeln.

„Schweben wie ein Schmetterling, stechen wie eine Biene. Das ist für dich Ali“, erklärte Hamilton als Hommage an die in der Vorwoche verstorbene Box-Legende Muhammad Ali.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Können Tiere wirklich Fußballergebnisse vorhersagen? Natürlich nicht! Kein vernunftbegabter Fußballfan vertraut bei seinen Tipps auf tierische Hilfe.

mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.