Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Hansa in Wiesbaden wieder mit Gebhart

Rostock Hansa in Wiesbaden wieder mit Gebhart

Einspruch gegen Kofler-Sperre abgewiesen / Trainer Brand platzt im Training der Kragen

Rostock. Kofler raus, Gebhart rein – und eine kleine Überraschung ist auch dabei. Für Hansas Auswärtsspiel morgen Abend beim SV Wehen Wiesbaden wird es zumindest auf drei Positionen personelle Umstellungen geben.

 

OZ-Bild

Timo Gebhart (l.), hier Zweikampfsieger gegen Marcel Costly (Mainz 05 II), hat seine Sperre abgesessen. FOTO: IMAGO

Die ohnehin nur vagen Hoffnungen, dass Marco Kofler nach seiner fragwürdigen Roten Karte im vergangenen Heimspiel gegen Werder Bremen II (1:1) ohne Sperre davonkommt, sind schnell geplatzt. Einen Einspruch des Rostocker Drittligisten beim Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes lehnte das Sportgericht gestern ab. Es sieht in der zweifelhaften Situations-Beurteilung von Referee Bastian Börner (Dortmund), der außerdem einen Elfmeter gegen Hansa verhängt hatte, „keine Fehlentscheidung“. Kofler wurde für die morgige Partie gesperrt.

Weil außerdem Marcus Hoffmann noch nicht wieder fit ist, wird Tommy Grupe in Wiesbaden eine Reihe nach hinten in die Innenverteidigung rücken. Der Job ist dem gebürtigen Rostocker nicht fremd.

Zuletzt wurde er dort vor zwei Wochen im Landespokal-Achtelfinale in Güstrow eingesetzt. „Ich kann beide Positionen spielen“, sagt Grupe: „In der Innenverteidigung hat man das Spiel vor sich, kann die Leute um sich herum dirigieren und konzentriert sich hauptsächlich auf die Defensivarbeit.“ Nach seinen zwei Kreuzbandrissen sei er derzeit „froh über jede Einsatzzeit, egal, auf welcher Position“.

Nach abgesessener Gelb-Rot- Sperre greift Timo Gebhart morgen wieder bei den Rostockern an. Das Trainerteam plant mit ihm offensichtlich im linken Mittelfeld (für Kerem Bülbül). „Er ist ein sehr wichtiger Spieler für uns. Aber er muss in den Rhythmus kommen und hart an sich arbeiten“, sagte Christian Brand. Nach Gebharts zweitem Platzverweis in sechs Saisonspielen nahm der Chefcoach den früheren Bundesliga-Profi zuletzt bei Sonder-Trainingseinheiten sogar in persönliche Obhut.

Während mit Gebharts Rückkehr zu rechnen war, deutet sich für Aleksandar Stevanovic ein Überraschungs-Comeback an. Der Deutsch-Serbe soll in der Defensiv-Zentrale die Fäden ziehen. Zuletzt stand der 24-Jährige Mitte September in der Startelf.

Das Training mit der umbesetzten Truppe lief gestern nur phasenweise so, wie sich Brand das vorstellt. Als sich Kerem Bülbül über ein vermeintliches Foul beklagte, platzte dem Coach der Kragen. „Was meint ihr, was Freitag los ist: ein bisschen pitschi-patschi oder was?“, schrie er über den Platz und setzte nach: „Die haben seit fünf Wochen nicht mehr gewonnen! Wollen wir jetzt ohne Defensive spielen? Lasst uns das spielen, was uns stark macht!“ Dieser Weckruf war unüberhörbar. Kai Rehberg

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Begehrtes Heißgetränk
Tee verkosten im Probierzimmer der Onno Behrends Teeimport GmbH.

Zum Hamburger Hafen ist es nicht weit, das ist die europäische Drehscheibe für den Tee. Und so werden in der Nordheide Teebeutel gefüllt, Milliarden von ihnen. Loser Tee ist auch im Angebot. Doch was ist nun besser?

mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.