Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Hansa schießt sich für die Liga warm

Güstrow Hansa schießt sich für die Liga warm

Der Drittligist zieht mit einem 8:1-Erfolg über Güstrow ins Viertelfinale des Landespokals ein / Fünf Treffer in der Schlussviertelstunde / Dorda feiert Comeback

Voriger Artikel
Djokovic und Raonic feiern Auftaktsiege in London
Nächster Artikel
Gnabry hielt Löw-Einladung für einen Scherz

Einsatzstark: Hansa-Torjäger Marcel Ziemer (M.) trifft kurz nach der Pause zum 3:0. Güstrows Torhüter Florian Kirsch (l.) ist machtlos, Eddy Bormann kommt zu spät. Fotos (2): Lutz Bongarts

Güstrow. Kaum hatte Aleksandar Stevanovic das halbe Dutzend voll gemacht, da forderte Christian Brand bereits eine Zugabe. „Weiter auf das nächste Tor!“, rief der Trainer des FC Hansa Rostock seinen Profis lautstark zu. Wenig später netzten Hasan Ülker und Marcel Ziemer ein. Mit einem standesgemäßen 8:1 (2:0)-Erfolg über den Güstrower SC 09 stürmte der Fußball-Drittligist ins Viertelfinale des Landespokals.

OZ-Bild

Der Drittligist zieht mit einem 8:1-Erfolg über Güstrow ins Viertelfinale des Landespokals ein / Fünf Treffer in der Schlussviertelstunde / Dorda feiert Comeback

Zur Bildergalerie

„Wenn man acht Tore schießt, gibt es nicht viel zu meckern“, meinte Brand. Versöhnliche Worte des Coaches, der zunächst mit dem Auftritt seiner Elf unzufrieden war. Hansa tat sich am Sonnabend vor 1851 Zuschauern im Güstrower Friedrich-Ludwig-Jahn-Stadion gegen den Verbandsligisten lange Zeit schwer. Es fehlten Ideen, Tempo und Präzision, um den Außenseiter ernsthaft in Bedrängnis zu bringen.

Zwei Standards brachten den haushohen Favoriten Ende der ersten Halbzeit auf Kurs. Beide Male war es Tommy Grupe, der die mustergültigen Eckbälle von Stefan Wannenwetsch zum 2:0 verwertete. „Ich komme zweimal frei zum Kopfball. Da ist es auch mein Anspruch, dass ich mal einen reinmache“, meinte der Doppel-Torschütze. Ziemer legte kurz nach der Pause nach – 3:0.

Die Güstrower, die sich mit einem gemeinsamen Frühstück in Hohe Düne auf den Pokal-Hit eingeschworen hatten, spielten weiter munter mit. Lohn ihrer Bemühungen war der Treffer zum 1:3 durch Rico Keil, der Hansa-Schlussmann Samuel Aubele nach einer schönen Kombination keine Chance ließ (73.). Brand, der neben dem etatmäßigen Torhüter Marcel Schuhen weitere Stammkräfte schonte und mit den Einwechslungen von Ülker, Melvin Platje und Stevanovic für vier Joker-Tore sorgte, nahm das erste Gegentor im Landespokal-Wettbewerb seit dem 2. April 2014 (1:2 gegen den 1. FC Neubrandenburg) mit Humor hin. „Das war ein harter Nachmittag. Ich habe gelitten nach dem Gegentreffer“, scherzte er.

Auf dem tiefen, schwer zu bespielenden Platz war fortan Schluss mit lustig – zumindest für den kräftemäßig abbauenden GSC. Beinahe im Drei-Minuten-Takt netzten die Rostocker ein. Tobias Jänicke sprach nach dem Schlusspfiff von einem souveränen Auftritt seiner Mannschaft. „Am Ende haben wir es gut gemacht, zur richtigen Zeit zugeschlagen und waren hungrig.“ Auch Christian Dorda war zufrieden. Der Abwehrspieler bestritt nach fast fünfmonatiger Verletzungspause sein erstes Pflichtspiel für die Profis. „Für mich ist das super. Ich bin einfach nur glücklich, dass das Knie hält und ich wieder spielen darf.“

Nach Ansicht von GSC-Coach Sven Lange sei das Ergebnis „ein bisschen zu hoch ausgefallen. Aber Hansa ist keine Laufkundschaft. Das ist eine Spitzenmannschaft der dritten Liga. Die wollen aufsteigen“, sagte er bei der Pressekonferenz.

Brand bleibt beim Thema Aufstieg gewohnt defensiv. „Wir wollen uns weiter distanzieren von den Abstiegsplätzen“, entgegnete er.

Seine Profis blieben indes auch nach dem Schlusspfiff im Angriffs-Modus. „Die Tore sind gut für das Selbstvertrauen. Das nehmen wir mit in die Liga“, sagte Verteidiger Grupe mit Blick auf das Heimspiel am kommenden Sonnabend gegen Werder Bremen II. Bis zur Winterpause stehen für die seit drei Runden ungeschlagenen Rostocker noch fünf Partien an. Jänicke: „Zielsetzung ist, dass wir jedes Spiel gewinnen.“

Statistik

Güstrower SC: Kirsch – Zirnsack (51. Berndt), Bormann, Plate, Leu – Boy, Bartelt – Fichelmann, Schuller (64. Keil), Hinrichs (85. Behrens) – Mihajlovic.

Hansa: Aubele – Jänicke, Grupe, Dorda, Holthaus – Erdmann (64. Stevanovic), Wannenwetsch – Andrist, Gebhart (46. Platje), Fehr (46. Ülker) – Ziemer.

Tore: 0:1/0:2 Grupe (39./45.), 0:3 Ziemer (49.), 1:3 Keil (73.), 1:4 Ülker (75.), 1:5 Platje (78.), 1:6 Stevanovic (82.), 1:7 Ülker (85.), 1:8 Ziemer (90.).

Schiedsrichter: Markhoff (Schwerin). Zuschauer: 1851. Gelbe Karten: Bormann / Platje.

Ueckermünde – FC Schönberg 0:6

Tore: 0:1 Birkholz (33.), 0:2 Istefo (51.), 0:3 Halke (57./Elfmeter), 0:4 Istefo (68.), 0:5 Asildas (74.), 0:6 Steinwarth (84.).

Grimmener SV – Torgelower FC 0:4

Tore: 0:1 Bylicki (8.), 0:2 Schmidt (69.), 0:3 Jager (81.), 0:4 Klein (89./Eigentor).

MSV Pampow – TSG Neustrelitz ausgef.

Gnoiener SV – Meckl. Schwerin ausgef.

Boizenburg – Malchower SV abgesagt

Rostocker FC – Greifswalder FC 19. 11.

Kühlungsborn – BW Greifswald 19. 11.

Das Viertelfinale findet am 25. und 26. März 2017 statt. Die Auslosung erfolgt am 28. Dezember.

Stefan Ehlers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Trump im Weißen Haus

Niemand wollte es glauben. Nun ist es wahr. Trump hat gewonnen. Ein Politlaie, ein für viele brandgefährlicher, brutaler Demagoge. Clinton - geschlagen. Eine Sensation.

mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.