Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Hansas Ex-Boss Rehberg kritisiert Klub-Führung

Rostock Hansas Ex-Boss Rehberg kritisiert Klub-Führung

Der frühere Hansa-Chef Eckhardt Rehberg übt scharfe Kritik an der aktuellen Vereinsführung um Markus Kompp.

Voriger Artikel
Kerber führt deutsche Tennis-Damen im Fed Cup an
Nächster Artikel
Petkovic verliert wieder Auftaktmatch

Nicht mehr Hansa- Mitglied: Eckhardt Rehberg (62).

Rostock. Der frühere Hansa-Chef Eckhardt Rehberg übt scharfe Kritik an der aktuellen Vereinsführung um Markus Kompp. „Wenn es derart schwere Vorwürfe gegen den ehemaligen Vorsitzenden gibt, verstehe ich es nicht, dass man sich hinstellt und sagt: Wir werden da keine weiteren rechtlichen Schritte unternehmen“, sagt der 62-Jährige mit Blick auf die neuen Anschuldigungen gegen Ex-Boss Michael Dahlmann.

In einem Schreiben an die Mitglieder hatte der Verein über einen Revisionsbericht informiert, der Dahlmann erneut schwer belastet (die OZ berichtete). Darin werden dem bis Oktober 2015 amtierenden Klubchef Pflichtverletzungen und Verstöße zur Last gelegt, wodurch dem Verein „deutlicher finanzieller Schaden“ entstanden sei.

Ex-Aufsichtsrat Uwe Neumann widerspricht der Darstellung, dass alle Ansprüche durch die Abfindungsvereinbarung abgegolten seien. „Wir haben beim Aufhebungsvertrag bewusst auf einen Haftungsausschluss verzichtet, weil es schon damals einen Verdacht gegen Michael Dahlmann gab“, so Neumann.

Mögliche Konsequenzen für Dahlmann, der rund 150000 Euro Abfindung kassierte, werden in der Mail nicht genannt. Man wolle „nichts unnötig an die Öffentlichkeit zerren“, heißt es. Eckhardt Rehberg hat dafür kein Verständnis. „Das finde ich schon ein bisschen komisch, muss ich sagen. Auf jeden Fall muss man die Frage stellen dürfen: Warum nicht?“, sagt der CDU-Bundestagsabgeordnete.

Rehberg war zu Bundesliga-Zeiten des FC Hansa ehrenamtlicher Vorstandschef. In seiner Amtszeit (1997 bis 2001) wurde der Umbau des Ostseestadions auf den Weg gebracht, doch vorerst hat der gebürtige Ribnitz-Damgartener mit seinem Herzensverein abgeschlossen — zumindest, was die Mitgliedschaft angeht: „Ich bin im vergangenen Herbst ausgetreten.“ Der Grund für diesen Schritt seien die „engen Verquickungen“ zwischen dem Dahlmann-Vorstand und der Ultraszene gewesen, so der Politiker. „Dass sich die Vereinsführung um Dahlmann nicht klar von Gewalt distanziert hat, war für mich nicht akzeptabel“, erklärt Rehberg, der seit 1996 Mitglied war.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.