Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Gewitter

Navigation:
Hasenhüttl will mit Leipzig Titel gewinnen

München Hasenhüttl will mit Leipzig Titel gewinnen

Der künftige Trainer des Aufsteigers hat mit den Sachsen große Ziele

Voriger Artikel
Bericht: Insider bestätigt staatliches Doping bei Olympia in Sotschi
Nächster Artikel
Kreml weist Doping-Vorwürfe als „Verleumdung“ zurück

Übernimmt im Juli bei RB Leipzig: Trainer Ralph Hasenhüttl (48).

München. . Mit dem FC Ingolstadt will Ralph Hasenhüttl zum Saisonabschluss der Fußball-Bundesliga am Sonnabend im Auswärtsspiel beim Tabellendritten Bayer Leverkusen noch einmal für Aufsehen sorgen – danach nimmt der Trainer bei RB Leipzig größere Ziele ins Visier. Vor dem Transfer nach Sachsen hat der Coach seine beachtlichen Ambitionen mit dem aufstrebenden Verein unterstrichen. „Ich möchte irgendwann Titel gewinnen“, sagte der Österreicher dem „Donaukurier“: „Ich möchte mal in die Champions League auf die ganz große Bühne.“

Mit den kleineren Ingolstädtern sah Hasenhüttl dafür offensichtlich kaum Chancen. Dass er mit dem Aufsteiger schnell vorne mitspielen werde, glaubt er nicht. „Leipzig hat eine sehr junge Mannschaft, die ihre Erfahrungen in der Bundesliga erst machen muss. Es ist nicht so, dass man da so einfach durchmarschiert.“ Erst mal gehe es darum, sich zu etablieren.

Der 48-Jährige erklärte, dass er nach drei Jahren beim FC Ingolstadt und dem Bundesliga-Klassenverbleib etwas Neues ausprobieren wollte und daher um eine Vertragsauflösung gebeten habe. Leipzig bezahlt für den Wunschtrainer dem Vernehmen nach 1,8 Millionen Euro Ablöse. Dadurch steigt der Druck auf den Ex-Profi. „Ich bin nicht in einer Komfortzone wie beim FCI, sondern fange bei null an“, sagte Hasenhüttl. „Ich brauche das und möchte mir das selber beweisen.“

Sein Weggang hat in Ingolstadt einige enttäuscht. „Ich habe es so offen versucht wie nur möglich. Aber ohne irgendeinem auf die Füße zu steigen, geht es in so einer Situation wahrscheinlich nicht“, sagte er, ergänzte aber: „Ich glaube, ich habe keinen Scherbenhaufen hinterlassen. Ich kann jedem in die Augen schauen.“

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Barcelona

Die moderne Formel 1 ist ein Datenpuzzle mit Millionen Teilen. Einem Tüftler wie Nico Rosberg kommt die Detailarbeit im Grenzbereich entgegen. Das hat sich der WM-Spitzenreiter auch bei Michael Schumacher abgeschaut.

mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.