Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
IAAF-Chef Coe kündigt radikale Reformen an

Amsterdam IAAF-Chef Coe kündigt radikale Reformen an

. Erst der Olympia- Bann der russischen Leichtathleten, dann das Startrecht für Whistleblowerin Julia Stepanowa – und jetzt eine Radikalreform für den skandalgeplagten ...

Voriger Artikel
Debüt mit 19: Angelique Kerbers Abschneiden in Wimbledon
Nächster Artikel
Mit Lendl auf der Tribüne - Murray ist Favorit

Sebastian Coe (59), Präsident des Leichtathletik-Weltverbandes.

Amsterdam. . Erst der Olympia- Bann der russischen Leichtathleten, dann das Startrecht für Whistleblowerin Julia Stepanowa – und jetzt eine Radikalreform für den skandalgeplagten Weltverband: IAAF-Präsident Sebastian Coe macht im Ringen um die Glaubwürdigkeit seiner angeschlagenen Organisation offenbar ernst.

Kurz vor dem Start der Leichtathletik-EM in Amsterdam veröffentlichte die IAAF ein 15-Punkte-Programm, mit dem ihr ein Neustart gelingen soll. Weniger Macht für den Präsidenten Coe, mehr Demokratie und Transparenz. Das Arbeitspapier „A new Era“ soll mit den 16 Jahren „Herrschaft“ von Lamine Diack aufräumen. Coes Vorgänger gilt als Hauptverantwortlicher für den Doping- und Korruptionsskandal, der die IAAF seit langem erschüttert. „Coe geht mit diesem Papier in die Offensive, dabei kann man ihn nur unterstützen“, sagte DLV-Präsident Clemens Prokop. Allerdings bleibe der IAAF durch die „Verfehlungen“ der Vergangenheit auch gar keine andere Wahl: „Jeder weiß, so wie bisher kann es nicht weitergehen.“

Die unabhängige WADA-Kommission hatte in einem Bericht festgestellt, dass in der IAAF Korruption tief verankert sei. Nun sollen die Vorschläge, so das Papier, eine „Kultur des richtigen ethischen Verhaltens“ schaffen. Coe selbst ist dabei bereit, Macht abzugeben. Zudem soll es eine Amtszeitbeschränkung für den Präsidenten, die Council-Mitglieder und Angehörige des neu zu gründenden Exekutivkomitees von maximal zwölf Jahren eingeführt werden. Die Anzahl der Vizepräsidenten wird von vier auf zwei reduziert, ein Posten soll an eine Frau gehen. Darüber hinaus sollen eine unabhängige Integritätskommission und neue Transparenzstandards aufgestellt sowie den Athleten mehr Mitspracherecht gegeben werden. Zudem ist geplant, dass die Finanzen nicht mehr alleine Aufgabe des Schatzmeisters sind, sondern von einem Haushaltsausschuss „professioneller“ verwaltet werden.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.