Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
„Ich will noch ein Comeback“

Stuttgart „Ich will noch ein Comeback“

Tommy Haas kämpft um seine Karriere / Nächstes Jahr Turnierchef in Indian Wells

Stuttgart. Der frühere Weltranglistenzweite Tommy Haas will trotz zahlreicher Verletzungen um die Fortsetzung seiner Tennis-Karriere kämpfen. „In mir brennt es noch, ich will noch mal versuchen, ein Comeback zu starten“, sagte der 38-Jährige im Vorfeld des ATP-Turniers in Stuttgart: „Tennis spielen kann ich noch ganz gut, aber der Körper muss eben gesund sein.“

 

OZ-Bild

Noch kein Karriere-Ende: Tennis- Profi Tommy Haas (38).

Quelle:

Haas hatte sich erst im April seiner insgesamt neunten Operation unterziehen müssen. Sein letztes Match auf der ATP-Tour hatte Haas, der seit 1996 Profi ist, Mitte Oktober 2015 in Wien bestritten. Dort war er zum Auftakt am Franzosen Jo-Wilfried Tsonga gescheitert. „Meine Karriere mit so einem Spiel zu beenden, das wäre nicht mein Traumabschied gewesen“, sagte Haas nun: „Ich werde den Rest des Jahres versuchen, topfit zu werden, um auch im nächsten Jahr das ein oder andere Turnier vor allem in Deutschland spielen zu können. Das wäre mein Traum, aber ich kann noch nicht sagen, ob mein Körper das aushält.“

Vor allem die Schulter bereitet dem besten deutschen Tennisspieler seit Boris Becker immer wieder große Probleme. Im Juni 2014 hatte er sich seiner vierten Schulter-OP unterzogen und danach mehr als ein Jahr pausiert. Wann der seit langem in den USA wohnhafte Haas auf die Tour zurückkehrt, ist damit weiter unklar. In der Weltrangliste ist der 15-malige Turniergewinner auf Rang 459 abgerutscht, „ich habe aber auch ohne Wildcard noch die Möglichkeit, ein paar Turniere zu spielen“, sagte der frühere Davis-Cup-Spieler.

Für die Zeit nach der Karriere hatte der gebürtige Hamburger zuletzt schon die ersten Weichen gestellt, ab dem kommenden Jahr wird er Turnierdirektor des Masters-Hartplatzevents in Indian Wells/Kalifornien. „Man muss sich natürlich schon überlegen, wie es nach dem Tennis weitergehen soll. Und ich kann mir nichts Besseres vorstellen, als weiter im Sport tätig zu sein“, sagte Tommy Haas: „Wenn sich dann so eine Tür öffnet, dann ist das einfach optimal. Das ist etwas ganz Besonderes.“

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Schwache Testspiele, dazu mitunter schwerwiegende Ausfälle - bei vielen EM-Teilnehmern ist gut eine Woche vor dem EURO-Anpfiff noch Luft nach oben. Immerhin Titelverteidiger Spanien präsentiert sich bereits in Frühform.

mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.