Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Gewitter

Navigation:
Konkurrenzkampf bei Hansa kommt auf Touren

Rostock Konkurrenzkampf bei Hansa kommt auf Touren

Alle Langzeitverletzten sind wieder dran an der Mannschaft / Im Landespokal sammelten Ülker und Platje Pluspunkte

Voriger Artikel
Kerber bei Showmatch: „Froh, endlich zu Hause zu sein“
Nächster Artikel
Marathon-Mann Murray siegt erneut bei der ATP-WM

Hasan Ülker (r.) machte nach seiner Einwechslung im Landespokal-Achtelfinale in Güstrow (8:1) mit zwei Toren auf sich aufmerksam. FOTO: LUTZ BONGARTS

Rostock. So voll war es auf Hansas Trainingsplatz schon lange nicht mehr. Bei gruseligem Schmuddelwetter fehlte als Einzger nur Innenverteidiger Marcus Hoffmann, dessen Sprunggelenk noch etwas lädiert ist. Maximilian Ahlschwede machte nach seinem Muskelfaserriss schon wieder mit, absolvierte aber noch nicht das volle Programm. Beide seien „für die nächsten zwei Wochen“ noch keine Optionen, so Christian Brand. Dennoch hat der FCH-Coach vor dem Heimspiel am Sonnabend (14.00 Uhr) gegen die Bundesliga-Reserve von Werder Bremen inzwischen wieder eine ganze Reihe von ernsthaften Alternativen.

Denn die einstigen Langzeitverletzten sind wieder dran an der Mannschaft. Christian Dorda und Fabian Holthaus feierten nach Einsätzen in der zweiten Mannschaft zuletzt im Landespokal beim Güstrower SC (8:1) 90-Minuten- Comebacks bei den Profis. Soufian Benyamina, Aleksandar Stevanovic und Ronny Garbuschewski hatten sich bereits in der Liga mit Kurzzeit-Auftritten zurückgemeldet.

Der oft zitierte Konkurrenzkampf – jetzt kommt er so richtig auf Touren. Allerdings haben zuletzt ausgerechnet die Aushilfs-Varianten (Gardawski als Links- und Jänicke als Rechtsverteidiger) gut funktioniert. Vor allem aber trugen sie zum Erfolg der Mannschaft bei, die in den letzten sieben Liga-Spielen nur eine Niederlage hinnehmen musste. Als Tabellen-Achter liegt Hansa nur einen Punkt hinter dem Aufstiegs-Relegationsplatz.

Kein Grund also für große Umbauarbeiten. Doch die Startelf-Plätze sind ebenso heiß begehrt wie umkämpft. So hat sich zuletzt in Güstrow der eingewechselte Hasan Ülker mit zwei Toren empfohlen. „Er hat sicher Werbung für sich gemacht, genauso wie Melvin Platje. Das ist erfreulich“, stellte Christian Brand zufrieden fest.

Für ihn ist die Qual der Wahl bei der Zusammenstellung seines 18er-Kaders derzeit eine angenehme Pflicht. Denn er kann (bis auf Hoffmann, Ahlschwede und den Gelb-Rot-gesperrten Gebhart) fast aus dem Vollen schöpfen. „Es kann immer jeder in die Mannschaft rutschen – und auch immer wieder raus“, sagt Brand. „Man muss sehen, was das Beste für die Mannschaft ist.“ Kai Rehberg

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gnabry mit Dreierpack

Ohne Torrekord, aber mit der Optimalausbeute von zwölf Punkten überwintert die deutsche Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation. Der Bremer Serge Gnabry feiert ein starkes Debüt im DFB-Dress mit drei Toren.

mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.