Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Kroate Lind: Empor ist meine erste Option

Rostock Kroate Lind: Empor ist meine erste Option

Den 22-jährigen Handballer zieht es nach Deutschland / Auch Cuzic überzeugt

Voriger Artikel
Die deutschen WM-Gruppengegner im Check
Nächster Artikel
Machbarer Start für Kerber in Melbourne

Stippvisite im Rostocker Stadthafen: Die Probetrainierer Kevin Lind (3. v. l.) und Rudolf Cuzic (3. v. r.) mit Trainer Hans-Georg Jaunich, Co-TrainerJürgen Rohde, Dolmetscherin Ivana Stijela, Geschäftsführer Stephan Stübe und Wolfgang Horn vom Ältestenrat. FOTOS (2): SEBASTIAN HEGER

Rostock. Sein Probetraining beim HC Empor Rostock hatte gerade erst begonnen, da übernahm Kevin Lind auf dem Feld schon das Kommando. Der 22 Jahre alte Kroate dirigierte seine Nebenleute, sagte Spielzüge an und ließ seine handballerischen Qualitäten aufblitzen. Lind machte mit jeder Aktion deutlich: „Ich will Verantwortung übernehmen. Wenn der Gegner besser ist, geben wir ihm die Hand und gratulieren“, sagt Lind: „Aber beim nächsten Mal wird er nicht besser sein.“ Einen Mann mit einem derart selbstsicheren Auftreten kann der abstiegsbedrohte Zweitligist bei seiner angestrebten Aufholjagd gut gebrauchen.

OZ-Bild

Den 22-jährigen Handballer zieht es nach Deutschland / Auch Cuzic überzeugt

Zur Bildergalerie

Empor erhält Jugendzertifikat

Das wird eine richtig schwere Entscheidung. Ich würde am liebsten beide nehmen.„Hans-Georg Jaunich (65)

Lind wird nach eigener Aussage von mehreren Vereinen umworben, „aber Empor wäre meine erste Option“, versichert der 1,86 Meter große Spielmacher, den es nach abgeschlossenem BWL-Studium nach Deutschland zieht. „Mein Traum ist es, einmal in der Bundesliga zu spielen.“

Auch dessen Landsmann Rudolf Cuzic würde gern zu einem deutschen Verein wechseln. Das habe ihm seine Mutter schon vor Jahren prophezeit, erzählt der 31-Jährige. Die ersten Eindrücke von Empor seien positiv. „Die Mannschaft ist jung und hat Perspektive“, sagt Cuzic.

Empor-Trainer Hans-Georg Jaunich ist von beiden Gastspielern angetan. Ob der routinierte Cuzic oder der junge, hungrige Lind ein Vertragsangebot erhält, sei völlig offen. „Das wird eine richtig schwere Entscheidung. Ich würde am liebsten beide nehmen“, meint Jaunich.

Ein Vorteil von Lind ist, dass er perfekt Deutsch spricht. Wie seine drei Geschwister wurde er in Kaiserslautern geboren. Sein Vater Klaus war Fußballer bei den Pfälzern.

Cuzic stammt aus Metkovic. Die 15 000 Einwohner zählende Stadt hat eine Handball-Tradition. „Zwölf olympische Medaillengewinner kommen aus Metkovic“, erzählt der Familienvater stolz. Auf dem Flug nach Hamburg saß er neben Ilija Brozovic – Star des THW Kiel. Cuzic: „Wir sind befreundet. Er kommt auch aus Metkovic.“

Rudolf Cuzic stand mit den Klubs aus Porec und Metkovic im kroatischen Pokal-Finale und spielte zudem bei Spitzenvereinen in Ungarn (Mezokovesdi) und in Italien (Terraquilia Handball Carpi). Auch Kevin Lind bringt internationale Erfahrung mit. Der frühere Junioren-Nationalspieler lief bei den Olympischen Jugendspielen und bei der U-18-EM auf. Mit Varazdin stand er im Pokal-Finale.

Das Gefühl des Abstiegs ist den Probetrainierern fremd. „Das wollen wir auch nicht kennenlernen“, versichert Lind. Der Wechsel in die 2. Bundesliga wäre weder für ihn noch für Cuzic ein Rückschritt.

Man könne die erste kroatische Liga nicht mit den beiden deutschen Top-Ligen vergleichen, sagt Lind. In seinem Heimatland seien die Vereine schlecht organisiert, die Mannschaften spielen vor leeren Rängen und nur wenige Klubs seien finanziell auf Rosen gebettet, berichtet der Rechtshänder, der heute zurück in seine Heimat fliegt. Sein fünf Monate alter Sohn Lukas wird morgen getauft. Am Montag würde Lind am liebsten zurück nach Rostock kommen – zur Vertragsunterzeichnung.

Gute Nachrichten für den HC Empor Rostock: Der Handball- Klub erhält das Jugendzertifikat. Der HCE ist neben TuS N-Lübbecke, TuSEM Essen, TV Neuhausen und ThSV Eisenach einer von fünf Zweitligisten, die das Qualitätssiegel für herausragende Nachwuchsarbeit erteilt bekommen.

Erstmals in der zehnjährigen Geschichte des Jugendzertifikats haben alle Erstligisten die Auszeichnung bekommen. Mit besonderem Prädikat wurden die Füchse Berlin, die Rhein-Neckar Löwen, die TSV Hannover-

Burgdorf, und der HSC 2000 Coburg dekoriert.

2007 wurde das Jugendzertifikat als ligaübergreifendes Gütesiegel geschaffen. Seit 2008 wird es an Profiklubs vergeben, die für Nachwuchs-Handballer in ihren Leistungszentren entsprechend gute Rahmenbedingungen bieten. Die Expertenkommission, zu der der ehemalige Nationaltrainer Klaus Langhoff (Wustrow) gehört, bewertet Betreuungs- und Ausbildungskonzepte (duale Karriere), Qualität des Trainerstabes sowie die von Team und Training.

Stefan Ehlers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ribnitz-Damgarten

Von Ribnitz nach Afghanistan: Revierleiter Marco Stoll (49) im besonderen Einsatz als Polizeiberater in Mazar-i-Sharif

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.