Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Lewandowski vor Comeback: Ich will es allen beweisen

Lewandowski vor Comeback: Ich will es allen beweisen

Der Greifswalder Profiboxer kämpft morgen um die Junioren-WM

Sie geben am Sonnabend in Hildesheim Ihr Debüt für den Germanen Boxstall Kiel. Dabei geht’s gleich um die Junioren-WM der WBU. Wie hungrig sind Sie?

Dennis Lewandowski: Ich freue mich riesig auf mein Comeback. Ich möchte allen zeigen, dass ich nach der Niederlage gegen Tom Schwarz stärker denn je zurückkomme. Viele haben nach dem Kampf gedacht, dass ich aufhöre, aber ich will allen beweisen, was in mir steckt. Ich möchte Tom Schwarz unbedingt noch einmal vor die Fäuste bekommen.

Sie haben nach Punkten klar verloren. Wie beurteilen Sie den Kampf mit etwas Abstand?

Lewandowski: Ich war zu schüchtern. Die Niederlage von meinem Bruder Christian, der vor mir in den Ring musste, hat mich runtergezogen. Ich hatte fest damit gerechnet, dass er das Ding gewinnt. Da wollte ich den Kampf einfach nur sicher über die Bühne bringen und nicht k.o. gehen. Die Niederlage hat mich noch stärker gemacht. Ich habe gesehen, dass ich mithalten kann und bin jetzt motivierter denn je, um in die Weltspitze zu kommen.

Wer hat Sie in der schweren Zeit am meisten unterstützt?

Lewandowski: Meine Familie, Trainer, Freunde – alle haben zu mir gehalten. Den größten Halt hat mir meine Freundin Elisa gegeben. Sie hat mich zum Training getriezt, mich angefeuert, als ich kurz vor der Kotzgrenze war, und immer wieder angespornt, weiterzumachen. Ich habe ihr viel zu verdanken.

Ihr Gegner in Hildesheim ist der Serbe Haris Calakovic (23). Wie stark schätzen Sie ihn ein?

Lewandowski: Ich habe mir mehrere Kämpfe von ihm angeschaut und zusammen mit meinem Trainer Martin Dachschütt seine Stärken und Schwächen studiert. Wir haben im Sparring Dinge probiert, die zum K.o. führen können. Aber ich unterschätze ihn nicht. Er kommt nicht zum Verlieren nach Hildesheim. Er wird alles geben, um den Gürtel mit nach Hause zu nehmen.

Wird Ihr Bruder Christian am Ring sein?

Lewandowski: Ja, als Cutman.

Ihr Bruder hat zuletzt zwei K.o.-Niederlagen in Folge kassiert. Sind Sie schon mal zu Boden gegangen?

Lewandowski: Nein, noch nie. Mein Bruder hat vor ein paar Tagen zu mir gesagt: Das ist krass, du bist noch nie k.o. gegangen, obwohl alle gedacht haben, dass ich der Stärkere von uns bin.

Haben Sie einen vorpommerschen Dickschädel?

Lewandowski (lacht): Ja, ich kann was ab.

Um den Titelkampf finanziell möglich zu machen, sind Sie auf Sponsorensuche gegangen. Waren Sie erfolgreich?

Lewandowski: Ja, fünf Unternehmen unterstützen mich – vom Autohändler bis zur Zimmervermittlung. Und natürlich mein Schwiegervater ...

Interview von Stefan Ehlers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Patrick Dahlemann (SPD) soll sich als Parlamentarischer Staatssekretär den Problemen Vorpommerns widmen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.