Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Lindy Ave: Mit 18 schon Medaillenkandidatin

Greifswald Lindy Ave: Mit 18 schon Medaillenkandidatin

Greifswalder Leichtathletin versucht bei Paralympics ihre Bestzeiten zu erreichen

Voriger Artikel
Fingerzeig gegen Zweifler: Serena Williams ohne Schwäche
Nächster Artikel
Kerber bei US Open in Runde drei - Petkovic früh raus

Lindy Ave (18) aus Greifswald, die an einer Spastik leidet, startet in Rio über 100 Meter, im Weitsprung und in der Sprintstaffel.

Quelle: Werner Franke

Greifswald. Gestern ging’s nun auch für die deutschen Paralympics-Starter nach Rio de Janeiro. Am Flughafen Frankfurt/Main wurden alle Starter von Bundespräsident Joachim Gauck verabschiedet. Unter den 155 Sportlern mit Handicap, die an den Wettbewerben vom 7. bis 18. September teilnehmen, sind auch zwölf Teilnehmer aus MV.

Heute:

Lindy Ave

Serie

Auf dem Weg nach Rio

Lindy Ave ist eine der Jüngsten im deutschen Team. Die 18-jährige Leichtathletin leidet seit ihrer Geburt an einer Spastik. Eine Muskeltonusstörung kann zu Dauerkrämpfen führen, vor allem in der kalten Jahreszeit und bei zu hoher Belastung. „Ich muss aufpassen, dass ich bestimmte Bewegungsabläufe vermeide. Ich darf nicht schwer heben und nicht lange sitzen“, erzählt Ave, die bei der HSG Uni Greifswald trainiert.

In Rio, wo sie als eine von 58 Deutschen ihre Paralympics-Premiere erlebt, wird sie über 100 Meter, im Weitsprung und in der 4 x 100-m-Staffel an den Start gehen. „Ich freue mich ganz riesig darauf. Ich habe schon an Weltmeisterschaften (London/d. Red.) teilgenommen, doch so weit zu einem Wettkampf geflogen bin ich noch nie“, erzählt die gebürtige Neubrandenburgerin, die in Greifswald derzeit eine zweijährige Ausbildung im Berufsbildungswerk im Bereich Hauswirtschaft absolviert.

Intensiv Sport treibt sie seit ihrem 8. Lebensjahr. „Ich habe es erst mit Schwimmen versucht, aber die Leichtathletik hat mehr Spaß gemacht“, berichtet Lindy Ave. „Durch den Sport ist meine Beeinträchtigung gemindert worden. Es macht mir Spaß, mich mit anderen im Wettkampf zu messen und immer um neue Höchstleistungen zu kämpfen.“

Für die Wettbewerbe unterm Zuckerhut hat sich die junge Frau viel vorgenommen. „Ich will auf jeden Fall versuchen, an meine Bestzeiten heranzukommen. Es wäre schön, wenn ich dann auch in die jeweiligen Endläufe oder Finals kommen würde“, formuliert Lindy bescheiden ihre Ziele. Dabei kann Lindy Ave bereits auf große internationale Erfolge zurückblicken, die sie in ihren Disziplinen durchaus zu den Mitfavoriten zählen lassen. Über 100 Meter steht der Bestwert der Juniorenweltmeisterin dieses Jahres bei 13,29 Sekunden. Im Weitsprung, wo die Greifswalderin WM-Dritte wurde, stehen bei ihr 4,45 Meter zu Buche. Und auch die Staffel geht mit Medaillenchancen an den Start.

Trotz des straffen Programms will sie auch etwas sehen von Rio: „Natürlich werde ich mir die Stadt anschauen, besonders in der Zeit nach den Wettkämpfen. Ich fliege erst zwei Tage nach den Spielen nach Hause.“ Ralf Edelstein

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.