Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Makowei Dritter im Großen Preis von Darmstadt

Darmstadt Makowei Dritter im Großen Preis von Darmstadt

Gadebuscher setzt erfolgreiche Serie beim internationalen Zwei-Sterne-Turnier fort / Kleis verpasst Stechen

Darmstadt. Springreiter Philipp Makowei aus Gadebusch hat sich auf Chelsea im Großen Preis von Darmstadt den dritten Platz gesichert. Der 27-Jährige gehörte unter den 59 Teilnehmern zu den neun Startern, die sich mit fehlerfreien Ritten für das Stechen qualifizierten.

„Ich bin hochzufrieden, weil Chelsea, der nicht ganz einfach zu reiten ist, erneut bewiesen hat, dass er in solch schweren Kursen locker mithalten kann, wie er es schon mit dem 3. Platz bei den beiden Vier-Sterne-Umläufen anlässlich der Deutschen Meisterschaft in Balve zeigte“, sagt Philipp Makowei. Ein unnötiger Zeitfehler im Umlauf mit Fortune verhinderte seine Teilnahme am Stechen für Thomas Kleis, der aber auf dem 13. Rang noch platziert wurde.

Nachdem Jan Sprehe (Cloppenburg) mit Corny die erste fehlerfreie Runde im Stechen in 49,74 Sekunden vorgelegt hatte, konterte Jörg Oppermann (Elz) mit Che Guevara umgehend und pulverisierte geradezu die Zeit von Sprehe mit 42,88 Sekunden. Der stets schnell reitende Frank Plock (Borken) bekam danach mit Eclips einen Fehler (5.).

Dann war schon Philipp Makowei an der Reihe. Chelsea hatte dem Gadebuscher in diesem Jahr schon einige Erfolge in Großen Preisen beschert. Mit kontrollierter Offensive und kalkuliertem Risiko blieb auch er fehlerfrei und setzte sich mit 45,43 Sekunden hinter den international erfahrenen Oppermann.

Zwei Pferde später startete der Deutsche Meister des Jahres 2016: Denis Nielsen, der jetzt in München reitet. Auch sein DSP Cashmoaker blieb fehlerfrei, und mit 43,53 Sekunden setzte er sich zwischen Oppermann und Philipp Makowei, der damit Dritter wurde.

Franz Wego

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Marie le Claire, Kaufmännischer Vorstand der Unimedizin Greifswald, im Foyer des Haupthauses am Campus Beitzplatz. Die 35-Jährige kam vor knapp zwei Jahren nach Greifswald, hat für ihren Sparkurs die volle Rückendeckung der Landesregierung.

Warum es beim Sanierungsprozess am Uniklinikum Greifswald gerade nicht um Stelleneinsparungen geht und wie die schwarze Null bis 2019 erreicht werden soll, sagt Marie le Clarie (35), kaufmännischer Vorstand, im Interview mit der OZ.

mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.