Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Martin hat Rio-Desaster überwunden

Doha Martin hat Rio-Desaster überwunden

. Tony Martin wirkt gelöst, sein Olympia-Desaster von Rio de Janeiro hat er längst hinter sich gelassen. Das Hadern ist vorbei.

Doha. . Tony Martin wirkt gelöst, sein Olympia-Desaster von Rio de Janeiro hat er längst hinter sich gelassen. Das Hadern ist vorbei. Aber als großer Favorit sieht sich der dreimalige Weltmeister deswegen heute nicht im WM-Einzelzeitfahren. „Ich fühle mich gut, bin aber zurückhaltend mit Prognosen“, sagte Martin vor seinem letzten Saisonhöhepunkt: „Die letzten Zeitfahren waren doch zu enttäuschend.“ Der 31-Jährige musste schmunzeln, als er erfuhr, dass er diese Zurückhaltung wohl exklusiv hat.

Viele sehen Martin bei der zu erwarteten Hitzeschlacht vorn.

Sein wieder gestärktes Selbstvertrauen in seiner Paradedisziplin zieht Martin auch aus der Rückbesinnung auf das Altbewährte. Der Wahl-Schweizer hatte nach der WM-Enttäuschung im Vorjahr mit einer veränderten Positon experimentiert, aber nie die richtige Abstimmung gefunden. „Rio war der Tiefpunkt“, sagte Martin, „danach habe ich gedacht: Wieso nicht die alte Position?

Ich bin da schließlich über Jahre schnell gefahren.“

Jetzt muss Martin nur die Hitze im Wüstenstaat ähnlich gut verkraften wie beim Sieg mit Etixx-Quickstep im WM-Mannschaftszeitfahren am Sonntag. Darauf hat er sich eingestellt.

Daheim hatte Martin vor einem Heizlüfter die Bedingungen simuliert: „Ich merke, dass es etwas gebracht hat.“

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
3D-Druckverfahren

In den HP Labs wurden einst programmierbare Taschenrechner und Tintenstrahl-Drucker entworfen. Jetzt arbeitet das Innovationslabor an 3D-Druckverfahren, die in vielen Industrien die klassische Fertigung ersetzen sollen. Für HP soll das die Zukunft sichern.

mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.