Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° stark bewölkt

Navigation:
Neuseeland beim America’s Cup auf Siegkurs

Hamilton/Bermuda Neuseeland beim America’s Cup auf Siegkurs

Die Kiwis sind vor Bermuda drauf und dran, dem Oracle Team die wichtigste Trophäe des Segelsports abzujagen

Voriger Artikel
Kohlschreiber und Brown in Halle im Achtelfinale
Nächster Artikel
Steuervergehen: Startrainer Mourinho angeklagt

Spektakuläres Duell vor Bermuda: Das Team Neuseeland (l.) fordert die Oracle-Crew aus den USA heraus.

Quelle: Foto: Gilles Martin-Raget/dpa

Hamilton/Bermuda. . Vier Rennen, vier Siege: Neuseelands Segler haben das Oracle Team von Cup-Verteidiger USA zum Auftakt des 35. Duells um den America's Cup vorgeführt. Die Mannschaft um den mit 26 Jahren jüngsten Cup-Steuermann Peter Burling ist vor Bermuda drauf und dran, den Amerikanern die wichtigste Trophäe des internationalen Segelsports zu entreißen. Bislang findet der von Software-Milliardär Larry Ellison finanzierte Titelverteidiger kein Mittel gegen die Neuseeländer auf deren Hightech-Katamaran. Sie segeln schneller, besser und schlauer.

Mit perfekten Starts, konstant höherer Geschwindigkeit, exzellenter Positionierung und einer am zweiten Renntag gegen null tendierenden Fehlerquote demontierten die Neuseeländer die von den Buchmachern favorisierten Pokalverteidiger. „Sie sind einfach schneller als wir“, gestand der düpierte Oracle-Steuermann Jimmy Spithill. Der 37-Jährige konnte sich in den ersten vier Begegnungen nicht mal auf seine größte Stärke besinnen. Der als aggressiver Duellsegler bekannte Australier verlor alle vier Starts.

Die Neuseeländer und ihr neuer Superstar „Pistolen-Pete“ Burling, 49er-Olympiasieger und siebenmaliger Weltmeister, haben schnell gelernt und den Amerikanern bislang keine Angriffsfläche geboten. Das Team gewann alle Starts und ist mit einer 3:0-Führung in die fünftägige Pause gegangen. Der Minuspunkt aus der Qualifikation ist ausgebügelt. Das Duell wird am 24. Juni fortgesetzt. Wer sieben Punkte auf dem Konto hat, gewinnt den Cup.

In Expertenkreisen wird diskutiert, ob das US-Team seine Mannschaftsaufstellung ändern soll. Wie schon 2013 könnte ein Team-Umbau bei den Amerikanern zünden. Damals war beim Stand von 1:8 Sir Ben Ainslie als Taktiker für den Amerikaner John Kostecki an Bord gekommen. Es folgte das sogenannte Jahrhundert-Comeback mit dem 9:8-Sieg der USA über Neuseeland.

Tatjana Pokorny

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grevesmühlen
Startschuss für den 1000-Meter-Lauf: Zweieinhalb Runden mussten die Jungs der Altersklasse 13 dafür um den Tannenbergsportplatz laufen.

Seit Dienstag laufen die Wettkämpfe am Tannenberg in Grevesmühlen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.