Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Olympiasieger Jaunich soll Empor vor dem Absturz retten

Rostock Olympiasieger Jaunich soll Empor vor dem Absturz retten

Der 65-Jährige übernimmt zusammen mit Thormann / Teichert beurlaubt

Voriger Artikel
Kerber bei Showmatch: „Froh, endlich zu Hause zu sein“
Nächster Artikel
Marathon-Mann Murray siegt erneut bei der ATP-WM

Er soll die Trendwende bei Empor einleiten: Georg Jaunich (65, links), hier im Gespräch mit Matej Konsel. FOTO: SEBASTIAN HEGER

Rostock. . Als Robert Teichert gestern Nachmittag die Geschäftsstelle des HC Empor Rostock betrat, war die Trennung vom Trainer bereits beschlossene Sache. Nach drei Krisensitzungen binnen drei Tagen kamen Vorstand und Aufsichtsrat des abstiegsbedrohten Handball-Zweitligisten zu dem Entschluss, den 38-Jährigen zu beurlauben.

OZ-Bild

Der 65-Jährige übernimmt zusammen mit Thormann / Teichert beurlaubt

Zur Bildergalerie

Für das Erreichen des Klassenziels ist die Entscheidung richtig und wichtig.

Wir wollen nicht

absteigen.

Jens Gienapp (47),

Klubchef des

HC Empor Rostock

Klubchef Jens Gienapp erklärte: „Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht, aber für das Erreichen des Klassenziels ist sie richtig und wichtig. Wir wollen nicht absteigen.“ Die Mannschaft brauche eine Ordnung und eine Struktur, fügte der 47-jährige Vereinsvorsitzende hinzu. „In den Gesprächen mit dem Trainer haben wir keine Ansätze gefunden, dass es besser wird. Deswegen mussten wir handeln.“

Neuer Mann auf der Trainerbank ist Hans-Georg Jaunich (65), der zusammen mit Geschäftsführer Sven Thormann den Absturz in die Drittklassigkeit verhindern soll. Das neue Gespann leitete am Abend bereits das erste Training. Am Sonntag folgt mit dem Heimspiel gegen die HSG Nordhorn-Lingen (16.30 Uhr, Ospa-Arena) die Feuertaufe.

Mit Hans-Georg Jaunich (Spitzname „Schorsch“) setzt der Traditionsklub auf einen seiner erfolgreichsten Spieler. Der Linkshänder ist seit 1965 Klubmitglied, wurde mit Empor 1982 Europapokalsieger und Europameister für Vereinsmannschaften sowie zweimal DDR-Meister (1973 und 1978). Seinen größten Erfolg feierte der Ex-Nationalspieler (28 Einsätze) mit der DDR-Nationalmannschaft, mit der er 1980 in Moskau Olympiasieger wurde.

Jaunichs ehemaliger Mitspieler, der jetzige Co-Trainer Jürgen Rohde, ist davon überzeugt, dass der gebürtige Schwaaner die Trendwende einleiten kann. „Aufgrund seiner Erfahrung ist ,Schorsch’ eine große Hilfe für die Mannschaft und für Sven. Er hat ja mit Empor nicht nur große Erfolge gefeiert, sondern auch Enttäuschungen erlebt. Von daher kann er den Spielern sehr viel rüberbringen“, meint der frühere Weltklasse-Torhüter.

Jaunich, der die 28:33-Heimniederlage am vergangenen Sonntag gegen die HSG Konstanz als Zuschauer hautnah miterlebt hatte, arbeitete in den zurückliegenden Jahren als Lehrer am Schweriner Sportgymnasium und war darüber hinaus als Handballtrainer im Jugendbereich von Post Schwerin tätig. Zudem betreute er mehrere DHB-Jugend-Nationalmannschaften. Im Sommer kehrte er nach Rostock zurück und engagierte sich als Coach der C-Junioren. Nun wird er als Retter der Männer-Sieben gebraucht.

Für Jaunich ist es der zweite „Feuerwehreinsatz“ auf der Rostocker Trainerbank. Am 14. Januar 1994 trat er die Nachfolge des Kroaten Nikola Beslac an. Tags darauf feierte er mit dem 27:17- Kantersieg bei Spitzenreiter Blau- Weiß Spandau einen Einstand nach Maß und fuhr anschließend gegen Altenhagen-Heepen (25:22) und Altenholz (27:20) weitere Erfolge ein.

Stefan Ehlers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gnabry mit Dreierpack

Ohne Torrekord, aber mit der Optimalausbeute von zwölf Punkten überwintert die deutsche Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation. Der Bremer Serge Gnabry feiert ein starkes Debüt im DFB-Dress mit drei Toren.

mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.