Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Ostderby in Magdeburg nun doch mit Fans

Magdeburg Ostderby in Magdeburg nun doch mit Fans

Singen und anfeuern ja, hüpfen nein: Nach der Einigung auf einen Maßnahmenkatalog wird das Derby zwischen den Fußball-Drittligisten 1.

Magdeburg. Singen und anfeuern ja, hüpfen nein: Nach der Einigung auf einen Maßnahmenkatalog wird das Derby zwischen den Fußball-Drittligisten 1. FC Magdeburg und Hallescher FC heute nun doch nicht zum Geisterspiel. Das Bauordnungsamt der Stadt Magdeburg stimmte gestern nach einem Krisentreffen im Rathaus den Sicherheitsvorschlägen des 1. FC Magdeburg zu.

Somit ist der tags zuvor wegen Sicherheitsbedenken verkündete Ausschluss der Öffentlichkeit wieder vom Tisch. Am Donnerstag hatte der 1. FCM noch angekündigt, dass das Spiel aus Sicherheitsbedenken vor leeren Rängen ausgetragen wird. Grund war eine Nutzungsuntersagungsverfügung durch die Stadt als Stadioneigentümerin. Darin wird der Aufenthalt von Zuschauern in den Blöcken auf den Stadiontribünen untersagt.

Denn beim Heimspiel gegen Hansa Rostock Anfang November hatten Messungen ergeben, dass die von hüpfenden Fans ausgelösten Schwingungen über der sogenannten Panikgrenze liegen, ab der ein subjektives Gefühl der Unsicherheit erzeugt wird.

Es gebe „Signale aus der Magdeburger Fanszene, bis zum Abschluss einer nötigen Sanierung des Stadions auf das rhythmische Hüpfen zu verzichten“, sagte Magdeburgs Oberbürgermeister Trümper.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ribnitz-Damgarten
Geschäftsführer Mirko Ohm (l.) und Tischler Sven Lehr in der Werkstatt der Marlower Möbel GmbH. FOTOS: ANIKA WENNING

Unternehmen beliefert Schulen, Kitas und Privatkunden / Aufträge auch aus Dubai / Fachkräfte fehlen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.