Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Ostseebad wird zum Segel-Mekka

Warnemünde/Rostock Ostseebad wird zum Segel-Mekka

Am Freitag startet die 79. Warnemünder Woche. 1700 Sportler aus 30 Nationen sind auf Ostsee und Warnow am Start.

Voriger Artikel
Brown und Becker weiter - Geduldsprobe für andere Profis
Nächster Artikel
Von Kurzarbeitern und Debütanten: Tag drei in Wimbledon

300 Sportler haben sich für die Wettkämpfe der Laserklasse gemeldet. 1700 Aktive sind bei der 79. Warnemünder Woche am Start.

Quelle: Pepe Hartmann

Warnemünde/Rostock. Voller Vorfreude blickt Peter Ramcke auf seine Premiere als Verantwortlicher der Warnemünder Woche, die am Freitag startet. Jahrelang hatte der 57-Jährige die Segelwettbewerbe in Kiel und Travemünde betreut. Seit vergangenem Sommer ist er für die sportlichen Geschicke als Wettfahrtleiter des maritimen Großereignisses zuständig, dass zum 79.

OZ-Bild

Am Freitag startet die 79. Warnemünder Woche. 1700 Sportler aus 30 Nationen sind auf Ostsee und Warnow am Start.

Zur Bildergalerie

Mal stattfindet. „Wir haben aus meiner Sicht in Warnemünde das schönste Revier weltweit. Ich musste nicht lange überlegen, als ich die Anfrage bekam, das zu machen“, freut sich Ramcke.

Den Start der Segelwoche kann der so genannte International Race Officer kaum erwarten. „Nach aktueller Wetterlage werden wir fantastische Bedingungen vorfinden“, blickte Ramcke, der bei den Olympischen Spielen in Peking 2008 und London vor vier Jahren zur Wettkampfleitung gehört hatte, voraus.

Zu seiner Premiere in Warnemünde rückt Ramcke den Sport in den Vordergrund. „Segeln muss auf dem Wasser, aber auch davor und danach auf dem Land Spaß machen“, sagte Ramcke. Trotz geringerer Teilnehmerzahlen als noch im Vorjahr habt er die Qualität heraus, die die Wettkämpfe hervorbringen werden. „Wir haben auch in diesem Jahr wieder sehr tolle Flotten dabei. Insgesamt haben wir 1700 Teilnehmer aus 30 Nationen“, erläutert der Segelexperte, der vor allem bei der Vorbereitung einige Baustellen zu bewältigen hatte.

So wurde der sanierungsbedürftige Steg auf der Mittelmole vorübergehend freigegeben. Außerdem hat die stadteigene Wohnungsgesellschaft Wiro dem ausrichtenden Warnemünder Segelclub zusätzliche Stellflächen am ehemaligen Fähranleger zur Verfügung gestellt. Für Ramcke ein wichtiger Aspekt: „Die Mittelmole und der kurze Weg auf die offene See haben einen sehr großen Charme. Den gilt es beizubehalten.“

Mit diesem Gedanken ist der Mitveranstalter nicht alleine. Sportler und Vereine sorgen alljährlich für spannende Wettkämpfe auf der Ostsee. Diesmal gibt es insgesamt drei Internationale Deutsche Meisterschaften. So kämpfen die Nordischen Folkeboote ab kommendem Mittwoch, die 505er-Klasse einen Tag später und die Nachwuchs- Klasse Open BIC am Freitag zum Start ins zweite Segelwochenende um Medaillen und Titel in ihren Bootsklassen.

Darüber hinaus starten mehr als 300 Segler bei den Lasern, und auch das traditionelle Rennen „Rund um Bornholm“ (ab Montag) gehört zum Programm.

Ein Novum bei der Warnemünder Woche ist die sportliche Anbindung an die Rostocker Innenstadt. So wetteifern die Sportler der Junioren Segel-Liga (U 21) im Segelstadion in Rostock (Fähranleger Kabutzenhof) um Saisonpunkte. 30 Teams haben ihr Kommen zugesagt. Es ist der zweite Wettkampf in der neu eingeführten Segelliga.

Ergänzt werden die Wettkämpfe durch ein ständig weiter wachsendes Angebot an Sportarten – wie Fitness, Kubb, Beach-Handball oder Stand-up-Paddling – , die die Besucher am Strand oder auf der Promenade von Warnemünde ausprobieren können. „Wir wollten die Warnemünder Woche moderner machen. Für jeden Besucher soll die Zeit am Strand ein schönes Erlebnis werden“, erklärt Mike Knobloch, der als Projektmanager die Sportspiele und Segelwettkämpfe koordiniert.

Höhepunkte

Sa., 2. Juli, bis Mo., 4. Juli:

Junioren-Segelliga, Segelstadion Stadthafen Rostock (ganztägig) Sa., 2. Juli, bis Di., 5. Juli:

Wettfahrten der Laser (ab 11.00 bzw. ab 14.00 Uhr)

Mo., 4. Juli: „Rund um Bornholm“,

13.00 Uhr, Start Mittelmole

Mi., 6. Juli, bis Sa., 9. Juli:

IDM Nordische Folkeboote (ab 11.00 bzw. 14.00 Uhr, Warnemünde)

Do., 7. Juli, bis So., 10. Juli: IDM 505er (ab 14.00 Uhr, Warnemünde) Fr., 8. Juli, bis So., 10. Juli: IDM

Open Bic (ab 14.00 Uhr, Warne-

münde)

René Warning

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Brüssel

Die Briten haben für den Brexit gestimmt. Zum ersten Mal in der Geschichte der Europäischen Union verabschiedet sich ein Mitglied aus dem Club - und dann noch ein so wichtiges. Ist das eine neue „Stunde null“? Wie steht Europa künftig da in der Welt?

mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.