Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
Rekordnationalspieler war der erste Ost-Trainer im Westen

Rekordnationalspieler war der erste Ost-Trainer im Westen

Joachim Streich wurde am 13. April 1951 in Wismar geboren. Der einstige Weltklasse-Torjäger ist Inhaber mehrerer DDR-Bestmarken: Oberliga-Rekordtorschütze ...

Joachim Streich wurde am 13. April 1951 in Wismar geboren. Der einstige Weltklasse-Torjäger ist Inhaber mehrerer DDR-Bestmarken: Oberliga-Rekordtorschütze (229 Treffer), Rekordnationalspieler (105 Einsätze), Länderspiel-Rekordschütze (55 Treffer).

Der Mecklenburger begann als Sechsjähriger bei der BSG Aufbau (später TSG) mit dem Fußballspielen, zehn Jahre später wechselte er zum FC Hansa Rostock. Mit 18 debütierte der Stürmer in der DDR-Oberliga und in der Nationalmannschaft (beim 1:1 gegen Irak). Sein Abschied aus Rostock war spektakulär: Beim Saisonfinale in Stralsund besiegelte er mit einem verschossenen Elfmeter den Abstieg der Hanseaten. Da er nicht wie gewünscht nach Jena wechseln durfte, heuerte er beim 1. FC Magdeburg an (Pokalsieger 1983).

1985 beendete Joachim Streich seine Karriere und übernahm den Cheftrainerposten beim FCM. Mit Rang drei verabschiedete sich der Diplom-Sportlehrer 1990 aus Magdeburg und heuerte als erster Ost-Trainer im Westen an (bei Eintracht Braunschweig). Elf Spieltage vor Saisonschluss wurde er entlassen. Im August 1991 übernahm er erneut den Trainerposten beim 1. FCM, war jahrelang Präsident des SV Fortuna Magdeburg und feierte 1996/97 als Trainer mit dem Zweitligisten FSV Zwickau den Klassenverbleib. Streich war in der Folgezeit im Sozialministerium von Sachsen-Anhalt tätig, arbeitete für den Sportartikelhersteller Nike und als Schuhverkäufer. Seit 2015 ist er Rentner.

Joachim Streich lebt mit seiner Ehefrau Marita, die er 1970 in Wismar beim Tanzen im Klubhaus der Mathias-Thesen-Werft kennengelernt hatte, in Möckern (Sachsen-Anhalt). Das Paar hat eine erwachsene Tochter. Streich ist Mitglied der „Gofus“, des Klubs Golf spielender Fußballer, und hat ein Handicap von 34. Ab und an läuft er für die Magdeburger Traditionself auf.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Griechische Trauminsel
Warmes Abendlicht über Oia mit seinen kleinen Kapellen. Je später der Tag, umso schöner wird die Szenerie.

Santorin ist die Perle der Kykladen. Am schönsten ist es im Oktober, wenn die Massen schon weg sind. Dann ist mehr Platz in den weißen Gassen für ein letztes sommerliches Selfie, bevor die Saison zu Ende geht. Die Insel ist ein Sinnbild für Romantik schlechthin.

mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.