Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Rostockerin erfüllt sich ihren Tennistraum

Rostock Rostockerin erfüllt sich ihren Tennistraum

Christiane Kaplan hat deutschlandweit die erste Blindentennis-Gruppe gegründet / Sie möchte einen Verein ins Leben rufen und an Turnieren teilnehmen

Rostock. Ein sonniger Herbsttag. Rick Timmermann wirft Christiane Kaplan einen Ball zu. Die Rostockerin macht zwei Schritte, holt aus und spielt ihn zurück. Sie hört die schwarze Schaumstoffkugel fliegen. Sehen kann sie den Rasselball nicht. Christiane Kaplan ist blind.

Seit drei Monaten trainiert die 40-Jährige zweimal pro Woche auf der Anlage im Barnstorfer Wald. „Der Klang des Balles ist klasse, das Laufen ist toll. Tennis war immer mein Traum“, erzählt die Hansestädterin.

Schon als Teenager saß Christiane, die von allen Chris genannt wird, stundenlang vor dem Fernseher. Sie lauschte den Kommentaren und machte sich ein Bild von diesem Sport, der sie fortan nicht mehr losließ. Sie schwärmte von André Agassi („Den Typen fand ich cool“), schlug den Ball im Studentenwohnheim gegen die Wand („Ich weiß auch nicht, wie die Leute nebenan das ausgehalten haben“) und fuhr zum Turnier an den Hamburger Rothenbaum, um Tennis hautnah zu erleben. „Ich konnte hören, mit welcher Wucht die Spieler den Ball schlagen“, erinnert sie sich.

Chris las Berichte über Blindentennis in Asien und England. Vergleichbare Angebote gab es hierzulande bis zum Frühjahr nicht. Ende April organisierte die Gold-Kraemer-Stiftung im Rahmen ihres Projekts „Tennis für Alle“ einen Workshop für Blinde in Köln. Danach stand für sie fest: „Das will ich auch.“

Christiane Kaplan rief bei Tennislehrer Sven Timmermann an, der sofort zusagte. Aus dem vereinbarten 20-minütigen Schnupperkurs wurden zwei Stunden. „Für uns war das auch völliges Neuland. Ich habe mich im Internet belesen und geschaut, welche Möglichkeiten es gibt“, sagt der Rostocker, der seine Kinder Linn und Rick (beide 23) mit ins Boot holte. Vater und Tochter, die beste Tennisspielerin in Mecklenburg-Vorpommern, unternahmen sogar einen Selbstversuch. „Wir haben schnell gemerkt, wie schwer das ist“, sagt Timmermann.

Auch Chris Kaplan trifft nicht jeden Ball. „Shit, den hätte ich kriegen können“, meint sie. Ihre Hovawart-Hündin Quito, die entspannt neben dem Platz liegt, schaut nur kurz zum Frauchen auf. „Schade!

Weiter geht’s“, ermuntert Rick Timmermann.

Zum Ärgern ist keine Zeit. Die Rostockerin hat „einen Mordsspaß – und das zählt“. Und sie hat die Fähigkeit, andere für den Sport zu begeistern. Ihr Mann Pavel (41) ist ebenso dabei wie ihr Kollege Robert Jaurich (36), mit dem sie zusammen im Callcenter von Ikea arbeitet. „Auch Spielerinnen aus Usedom, Greifswald und Berlin haben schon bei uns mitgemacht“, berichtet Timmermann.

Monika Knauer, Geschäftsführerin des Verbandes für Behinderten- und Rehabilitationssport MV, freut sich über die Gründung der deutschlandweit ersten Trainingsgruppe im Blindentennis: „Durch jede neue Sportart, die sich entwickelt, erweitert sich das Angebot für die Betroffenen.“

Christiane Kaplan hofft, das Blindentennis eines Tages paralympisch wird. „Das ist ein fantastisch inklusiver Sport. Das Coolste ist, dass ein Sehender mit einem Blinden spielen kann.“

Einen Verein ins Leben rufen und Wettkämpfe bestreiten – die Rostockerin hat noch viel vor. Im April kommenden Jahres steigt in London ein großes Turnier. Chris ist ständig auf der Suche nach Mitstreitern und Sponsoren. „Tennis ist nicht ganz billig. Die Bälle kommen aus Japan. Einer kostet etwa 7,50 Euro“, sagt die Rostockerin und schwärmt vom „wunderschönen Tennissound“. Bislang konnte sie ihn nur hören. Jetzt kann sie ihn erleben.

Stefan Ehlers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Barth
Pastorin Annemargret Pilgrim vor der Buchholz-Orgel in der Barther Marienkirche.

Morgen wird Pastorin Annemargret Pilgrim in den Ruhestand verabschiedet / Untätigkeit ist sie nicht gewohnt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.