Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Rugby-„Rollis“ peilen Rio an

Rostock/Hamburg Rugby-„Rollis“ peilen Rio an

Deutsches Nationalteam geht mit einem Greifswalder in die Olympia-Qualifikation

Voriger Artikel
Olympia-Auslosung: DFB-Teams drohen schwere Gruppen
Nächster Artikel
Haas spricht von Karriereende - Verwirrung um Comeback

Maik Baumann von der Greifswalder SG gehört zum Nationalteam.

Rostock/Hamburg. Rollstuhl-Rugby ist kein Sport für Weicheier. Spektakuläre Zusammenstöße mit den bis zu 8000 Euro teuren Spezialrollstühlen sind in dem physischen Spiel an der Tagesordnung. Auch beim abschließenden Trainingslager der deutschen Nationalmannschaft verlangte Cheftrainer Christoph Werner (47) seinem Team aus elf Männern und einer Frau alles ab: Das Ziel ist die Qualifikation für die Paralympics in Rio de Janeiro. „Das ist das Größte, was du als Sportler erreichen kann“, sagte Werner, der als Aktiver zweimal an den Paralympics teilnahm. „Ich glaube, dass unsere Chancen gar nicht so schlecht sind.“

Ab Montag streiten die Deutschen bis zum 21. April in Paris mit fünf anderen Teams um zwei Plätze. „Eigentlich nicht“, meint Werner: „Denn die USA spielen in einer eigenen Liga, die sind eigentlich gesetzt.“ Also geht es im Normalfall nur noch um einen Platz. Frankreich, Dänemark, Neuseeland und Finnland sind noch dabei. Die Gastgeber und die Skandinavier schätzt Werner als härteste Kontrahenten ein. „Aber unser Vorteil ist, dass wir uns seit der EM im September, als wir zweimal knapp gegen Dänemark verloren, stark verbessert haben. Das könnte eine Überraschung für die anderen sein.“

Nur rund 300 aktive Rollstuhl- Rugby-Spieler gibt es in Deutschland in 32 Vereinen. In vielen Landstrichen wird die seit 2000 paralympische Sportart überhaupt nicht angeboten und steht völlig im Schatten von Rollstuhl-Basketball. „Ich hoffe natürlich, dass bei einer Paralympics-Teilnahme auch die Aufmerksamkeit für unseren Sport steigt“, sagt Werner.

In seinem Kader steht auch der Greifswalder Maik Baumann. Der 35-Jährige arbeitet als Polizeibeamter im sächsischen Zwönitz. Sein Vereinsgefährte Christian Paschke (31), der zweite Kandidat aus MV, fällt wegen einer langwierigen Erkrankung aus. Die einzige Frau im deutschen Aufgebot ist die Hamburgerin Britta Kripke. Sie ist so etwas wie Werners Geheimwaffe, denn Frauen erhalten in der Klassifizierung einen Bonus von einem halben Punkt. „Sie ist wendig und wir haben mit ihr mehr Speed auf dem Feld“, lobt der Cheftrainer.

Britta Kripke leidet an CMT, einer Nervenerkrankung, die zu einer fortschreitenden Muskelschwäche führt. Davon sind nicht nur die Beine, sondern auch die Arme betroffen. Beim Rollstuhl-Rugby müssen mindestens drei Gliedmaßen eingeschränkt sein. „Es ist großartig, einen Sport gefunden zu haben, in dem man auch mit meinen Einschränkungen erfolgreich sein kann“, so die 38-Jährige. A.

Hardt

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
So klingt der Musiksommer: Die Königin der Instrumente läuft zur Hochform auf
Martin Rost vor der historischen Stellwagen-Orgel in der Stralsunder Marienkirche.

Kantor Martin Rost lädt die Besucher zu einem spannenden Programm in die Marienkirche ein, bei dem zahlreiche internationale Künstler gastieren

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.